| 

.NET C# Java Javascript Exception

0
Das Programm der XP-Days Germany 2009 ist jetzt online: http://xpdays.de/2009/programm.html Ich selbst bin am Freitag mit einem Vortrag über “Inkrementelles Design” vertreten. Da ich ein Verfechter kurzer Vorträge bin, habe ich das Thema als 30-Minuten-Vortrag eingereicht. Einige der Reviewer hatten Zweifel, ob das Thema in 30 Minuten untergebracht werden kann. Das ist gut. Ich mag [...]

Das Programm der XP-Days Germany 2009 ist jetzt online: http://xpdays.de/2009/programm.html

Ich selbst bin am Freitag mit einem Vortrag über “Inkrementelles Design” vertreten. Da ich ein Verfechter kurzer Vorträge bin, habe ich das Thema als 30-Minuten-Vortrag eingereicht. Einige der Reviewer hatten Zweifel, ob das Thema in 30 Minuten untergebracht werden kann. Das ist gut. Ich mag Herausforderungen.

Am Donnerstag halte ich eine Pecha-Kucha-Session zum Thema “Stop the Line in der Softwareentwicklung”. Pecha-Kucha ist ein modernes Vortragsformat, in dem genau 20 Folien für jeweils genau 20 Sekunden gezeigt werden. Der ganze Vortrag dauert dann exakt 6:40 Minuten. Bei der JAX 2009 haben wir das bereits einmal ausprobiert. Naja, ok: Ich habe ausprobieren lassen und mich auf die Organisation beschränkt. Auf den XP-Days muss ich jetzt selbst zeigen, ob ich das Format gut ausgefüllt bekomme.

Auf der JAX 2009 hatte mein Kollege Bernd Schiffer einen Pecha-Kucha-Vortrag über “Inkrementelles Design” gehalten, der jetzt auch als Video verfügbar ist. Für alle, die bei den XP-Days (oder der W-JAX oder sonstwo) einen Pecha-Kucha-Vortrag halten, ist das Video sicher eine ganz gute Inspiration und es zeigt auch, dass 20 Sekunden je Folie manchmal ziemlich lang sein kann :-)


Tagged: Architecture, eXtremeProgramming, Scrum, Testing
scrum 1 testing extremeprogramming architecture
Schreibe einen Kommentar:
Themen:
architecture extremeprogramming testing 1 scrum
Entweder einloggen... ...oder ohne Wartezeit registrieren
Benutzername
Passwort
Passwort wiederholen
E-Mail