| 

.NET C# Java Javascript Exception

1
Seiner Entwicklungsumgebung Visual Studio 2010 SP1 und dem Ableger fürs Web, Visual Web Developer Express SP1, spendiert Microsoft ein Update, das die Webstandard-Unterstützung verbessert.

Visual Studio ist für viele Entwickler das Standardwerkzeug für die Entwicklung in .NET-Sprachen. Doch auch andere Sprachen und Plattformen sind für die IDE kein Problem. Mit Plugins lassen sich weitere Optionen nachrüsten. Microsoft reicht jetzt ein Update nach, das speziell auf den Umgang der Entwicklungsumgebung mit HTML5, CSS3 und Javascript abzielt.

Das Web Standards Update for Microsoft Visual Studio 2010 SP1 bringt die Intellisense-Funktionen für Webentwickler auf den neuesten Stand. Programmierer dürfen die neuen Video- und Audio-Tags nutzen, greifen auf neue Eingabe-Typen wie E-Mail, URL und Datum zurück und bauen Anwendungen mit Drag and Drop. Bezüglich CSS3 ist Visual Studio jetzt bekannt mit Features wie Animationen, 3D/2D-Transformationen, Namespaces, Transitions, Selectors, Template-Layouts, mehreren Spalten, Listen, Media-Abfragen, Text, Fonts und Sprache. Entwickler nutzen auch die neuen Browser-APIs Geo-Location und Local Storage.

Das Web Standards Update erweitert sowohl Visual Studio 2010 SP1, als auch Visual Web Developer Express 2010 SP1. Bei dem einen Release soll es nicht bleiben: Geplant sind weitere Updates etwa alle drei Monate, damit Visual Studio mit den Entwicklungen des W3C Schritt hält. (jp)

Info: Microsoft

visual-studio javascript html5 microsoft api css3
Weitere News:
Schreibe einen Kommentar:
Themen:
css3 api microsoft html5 javascript visual-studio
Entweder einloggen... ...oder ohne Wartezeit registrieren
Benutzername
Passwort
Passwort wiederholen
E-Mail
TOP TECHNOLOGIES CONSULTING GmbH