| 

.NET C# Java Javascript Exception

0
Folgendes Diagramm zeigt verschiedene Modelle einer Anwendung. In jeder Kategorie viele Modelle Es ist wenig sinnvoll von dem Domänendatenmodell oder dem Viewmodell zu sprechen. Denn jeder View hat ein Viewmodell und in der Summe gibt es daher viele Viewmodelle. Genauso verhält es sich mit Domänendatenmodellen: Es lohnt sich zu partitionieren und viele Domänendatenmodelle zu haben. Eine […]

Folgendes Diagramm zeigt verschiedene Modelle einer Anwendung.

In jeder Kategorie viele Modelle

Sofern man keinen Monolithen bauen möchte, macht es kaum Sinn von dem Domänendatenmodell oder dem Viewmodell zu sprechen. Denn jeder View hat ein Viewmodell und in der Summe gibt es daher viele Viewmodelle. Genauso verhält es sich mit dem Domänendatenmodell: Es lohnt sich zu partitionieren und viele Domänendatenmodelle zu haben. Eine Entität Benutzer kann ja in einer Vielzahl von Domänendatenmodellen verwendet werden. Typische Modelle In einem Web-Shop wären: Bestellung, Warenkorb, Registrierung, Artikel, Katalog. Wie sich gut praktisch gliedern lässt, geht hier zu weit und ist besser in einem eigenen Post aufgehoben.

Abgrenzung zum Domänenmodell

Bewusst wird der Begriff Domänendatenmodell verwendet. Anders als Beispielsweise in DDD das Domänenmodell, hat das Domänendatenmodell keine Funktionalität. Die Datenzentrische Sichtweise auf ein Objektmodell steht jedoch nicht unbedingt im Widerspruch zu DDD. Sie kann als ergänzende Sicht verwendet werden. Für mich persönlich kann ich jedoch feststellen, dass die Trennung von Funktionalität und Prozessen eine Vereinfachung ist und für mich das anämische Domänenmodell für kein Antimuster ist, sondern ein gute Strategie.

Anwendungslogik und Modell

In einem kommenden Post werde ich Beispielhaft beschreiben, wie Anwendungslogik mit Modellen interagieren kann.

entwurf-und-modellierung
Schreibe einen Kommentar:
Themen:
entwurf-und-modellierung
Entweder einloggen... ...oder ohne Wartezeit registrieren
Benutzername
Passwort
Passwort wiederholen
E-Mail