| 

.NET C# Java Javascript Exception

0
Um die RIA-Services in einem Client zu nutzen, der nicht auf Silverlight basiert, müssen einige kleine Schritte durchgeführt werden. Angenommen, wir möchten einen HelloWorld-Service implementieren, so könnte die Service-Implemenation folgendermaßen aussehen: namespace BusinessApplication.Web { [EnableClientAccess] public class HelloWorldService: DomainService { public string HelloWorld() { return "Hello World"; } } } Die Service-URL wird automatisch aus folgenden Elementen zusammengesetzt: http://localhost:449922/Services/ Namespace: wird aufgesplittet und mit “-” zusammengesetzt; Service-Klasse Für das Beispiel wäre die [...]

Um die RIA-Services in einem Client zu nutzen, der nicht auf Silverlight basiert, müssen einige kleine Schritte durchgeführt werden.

Angenommen, wir möchten einen HelloWorld-Service implementieren, so könnte die Service-Implemenation folgendermaßen aussehen:


namespace BusinessApplication.Web
{
[EnableClientAccess]
public class HelloWorldService: DomainService
{
public string HelloWorld()
{
return "Hello World";
}
}
}

Die Service-URL wird automatisch aus folgenden Elementen zusammengesetzt:

dienst_url

Wenn anschließend versucht wird, in einem Windows Forms-Projekt eine Referenz zu diesem Service hinzuzufügen, tritt folgender Fehler auf:

Das Dokumentformat wurde nicht erkannt (der Inhaltstyp ist ‘text/html; charset=UTF-8′).

fehler-dienstverweis

In der web.config des Webprojektes müssen daher weitere Endpunkt-Formate hinzugefügt werden:

<domainServices>
<endpoints>
<add name="OData" type="System.ServiceModel.DomainServices.Hosting.ODataEndpointFactory, System.ServiceModel.DomainServices.Hosting.OData, Version=4.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=31bf3856ad364e35" />
<add name="soap" type="Microsoft.ServiceModel.DomainServices.Hosting.SoapXmlEndpointFactory, Microsoft.ServiceModel.DomainServices.Hosting, Version=4.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=31bf3856ad364e35" />
<add name="JSON" type="Microsoft.ServiceModel.DomainServices.Hosting.JsonEndpointFactory, Microsoft.ServiceModel.DomainServices.Hosting, Version=4.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=31bf3856ad364e35" />
</endpoints>
</domainServices>

Dabei muss außerdem eine Referenz auf die Microsoft.ServiceModel.DomainServices.Hosting.dll hinzugefügt werden. Sollte es beim Kompilieren bezüglich der ODataEndpointFactory Probleme geben, muss die Eigenschaft “Lokale Kopie” der eben hinzugefügten DLL auf True gesetzt werden.

Das Hinzufügen des Webservices im Windows Forms-Projekt ist dann auch problemlos möglich:

helloworld-service-reference

.net csharp silverlight uncategorized soap windows-forms service ria-services
Weitere News:
Schreibe einen Kommentar:
Themen:
ria-services service windows-forms soap uncategorized silverlight csharp .net
Entweder einloggen... ...oder ohne Wartezeit registrieren
Benutzername
Passwort
Passwort wiederholen
E-Mail
TOP TECHNOLOGIES CONSULTING GmbH