| 

.NET C# Java Javascript Exception

One Man Think Tank

Praktisches, konzeptionelles und manchmal auch philosophisches rund um die Softwareentwicklung vor allem auf der .NET Plattform.

Fokusthemen sind Softwareentwurf/Softwarearchitektur, Agilität, Lean Software Development und ein effizienter Softwareproduktionsprozess. Und meistens geht es darum, Softwareentwicklung bewusster und systematischer zu betreiben.
Über den Autor
Ralf Westphal ist langjähriger Autor der dotnetpro, regelmäßiger Referent auf Entwicklerveranstaltungen sowie Berater und Trainer im Bereich Softwareentwurf.

Er ist seit 2005 Microsoft MVP und hat zusammen mit Stefan Lieser die Softwarequalitätsinitiative Clean Code Developer ins Leben gerufen.
Webseite des Autors Themen des Autors
.net agile architektur asynchronizitaet ausbildung ccd-school clean-code-developer coding-dojo csharp ddd einfacher-programmieren english-postings event-based-components event-sourcing flow-design gastbeitrag gesetze-der-softwareentwicklung intuitives-datenmodell kritisch-gesehen lean produktivitaet publikationen samples software-als-system softwarearchitektur softwareentwurf softwarephilosophie testen theory-of-constraints tools video vorgehen-bei-der-entwicklung zum-lesen-empfohlen
Auf codekicker News finden Programmierer redaktionell vorausgewählte und daher hochwertige Artikel zu verschiedenen, auswählbaren Themen. Auch dieser Autor veröffentlicht seine Artikel auf codekicker News.

» News weiterer Autoren
» Auch Autor werden


News und Artikel von One Man Think Tank

7

Teaser: Der dunkle Bruder des Feedback

Feedback ist nötig. Umso mehr, je unsicherer ist, was eigentlich geleistet werden soll und ob man das schon geleistet hat. Deshalb sind in der Agilität zwei Feedbackschleifen explizit institutionalisiert: Durch automatisierte Tests bekommen Entwickler innerhalb von Sekunden oder Minuten Feedback, ob Veränderungen zu Regressionen geführt haben. Durch Reviews des ...
.net agile csharp lean softwarearchitektur
08.12.2015 | 123 0
6

Teaser: Microservices verbinden in Datenflüssen

Mir hat der Blogartikel von Tobias Flohre gut gefallen, in dem er die Kommunikation zwischen Microservices mit asynchronen Events beschreibt. Er tut das als Gegenentwurf zu einer Darstellung mit BPMN und einer Implementation auf der Basis einer Workflow-Engine. Entkoppeln mit Events Gut gefallen hat mir der Artikel, weil Tobias damit eine Lanze für das Principle of mutual ...
.net agile csharp lean softwarearchitektur
04.12.2015 | 102 0
9

Teaser: Ziele erreichen mit tugendhafter Emergenz

Manche Ziele scheinen mir so schwer erreichbar, dass ich denke, man kann sie gar nicht direkt erreichen. Wie sieht es mit einem erfolgreichen Unternehmen aus? Oder was tun, um Software stets wandlungsfähig zu halten? Kann man auf diese Ziele Maßnahme für Maßnahme zugehen? Probleme zentraler Steuerung Es wird schwer, auf ein Ziel zuzusteuern, wenn man die dafür relevanten ...
.net agile csharp lean softwarearchitektur
03.12.2015 | 109 0
8

Teaser: Bereiche der Schätzbarkeit

In den letzten beiden Tagen habe ich mal wieder zusammen mit Andrea Kaden einen Zeitmanagement-Workshop für Softwareentwickler gegeben. Natürlich kamen wir dabei auch auf das Thema Schätzung. Das treibt Entwickler immer wieder und immer noch sehr um. Sie empfinden schlicht großen Stress, wenn es vorhersagbar nicht klappt, Schätzungen einzuhalten. Sie fühlen sich unwohl, ...
.net agile csharp lean softwarearchitektur
01.12.2015 | 108 0
4

Teaser: Tests als evolutionäre Kraft

Warum sollte Software eigentlich eine bestimmte Struktur haben? Weil sie mit dieser Struktur den Kräften, die an ihr wirken, am besten standhalten kann. Dass Software gewünschte Funktionalität zeigt, hat nichts mit ihrer Struktur zu tun. Dass Software gewünsche Effizienzen zeigt (z.B. Performance, Sicherheit), hat in vielen Fällen auch nichts mit ihrer Struktur zu tun. ...
.net agile csharp lean softwarearchitektur
27.11.2015 | 104 0
8

Gelebte inkrementelle Dekomposition

Neulich war große Freude. Ein Produktentwicklungsteam eines Kunden zeigte mir, wie es meinen Vorschlag eines anderen Umgangs mit Anforderungen umsetzt - und dadurch flüssiger arbeitet. Inkrementelle Dekomposition Mein Vorschlag war und ist, Anforderungen des Kunden bzw. die User Stories eines Product Owners nach einem Schema “zu zermahlen”, um für die weitere ...
theory-of-constraints vorgehen-bei-der-entwicklung
10.10.2015 | 137 0
10

Eine Chance zur Integrationshilfe

Eigentlich ist für mich als Hamburger die Flüchtlingswelle, die nach Deutschland fließt, eine recht abstrakte Größe. Am Straßenbild hat sich für mich bisher nichts verändert. Menschenbunt ist Hamburg schon lange. Nur die Medien hatten mir bisher davon berichtet, was da so zukunftsverändernd gerade massiv passiert. Jedenfalls bis neulich. Denn da habe ich Nour Saeed aus ...
.net agile csharp lean softwarearchitektur
09.09.2015 | 144 0
6

Vorschläge zur Messung von Agilität

Wann ist ein Team, eine Organisation agil? Gibt es mehr oder weniger Agilität? Das sind Fragen, die eigentlich jeden umtreiben müssten, der sich mit dem Thema Agilität beschäftigt, egal ob Enthusiast oder Skeptiker. Was für mich den Kern von Agilität ausmacht, habe ich an anderer Stelle mal beschrieben. Darauf hat nun Volker Meurer mit einem interessanten Beitrag reagiert. ...
kritisch-gesehen vorgehen-bei-der-entwicklung
09.09.2015 | 128 0
9

Mehr Kohäsion als alternativlos erachtet

Kohäsiv ist, was zusammenhält. In der Softwareentwicklung ist es eine Tugend, das Kohäsive zu identifizieren und ihm durch ein Modul auf angemessenem Level eine Form zu geben. Module sind Container für das, was zusammengehört. Zum Zwecke der Wandelbarkeit. Was in einem Modul zusammengefasst ist, kann sich weniger gestört durch die Umwelt weiterentwickeln. Das Modul zieht ...
.net agile csharp lean softwarearchitektur
06.09.2015 | 147 0
5

Geschätztes Desaster

Glauben Sie noch, dass sich Aufwände in der Softwareentwicklung abschätzen lassen? Ja, wirklich? Dann beruht Ihr Glaube zumindest zum Teil auf der Vorstellungen, dass sich Schätzfehler ausgleichen. Mal schätzen Sie etwas zu wenig Aufwand, ein andermal aber schätzen Sie etwas zu viel Aufwand. Oder? Ja, das hört sich plausibel an. Manche Aufgaben stellen sich als schwieriger ...
kritisch-gesehen
20.07.2015 | 155 0
12

Rezension: Macht, was ihr liebt!

Schon wieder ist es passiert: Ich habe ein Buch des Autorenduos Förster & Kreuz gelesen. Beim letzten Mal ist es “Nur Tote bleiben liegen” gewesen. Das hatte ich dann zufällig und positiv in einem Blogartikel erwähnt - und schon wurde ich nun angesprochen, ob ich nicht auch das neueste Buch rezensieren möchte. Da der Verlag - diesmal nicht Campus, sondern Pantheon - mir sogar eine ...
.net agile csharp lean softwarearchitektur
21.05.2015 | 185 0
11

Konsequente Verlässlichkeit - Promise Like a Pro

Die grundlegenden Kompetenzen, die jeder Softwareentwickler haben sollte sind nach Joel Spolsky: Smart, and Get things done. Dem kann ich nur zustimmen. Und nicht nur für Softwareentwickler gilt dies, würde ich sagen. Es sind die Voraussetzungen für jeden “Wissensarbeiter”, egal ob Programmierer, Tester, Product Owner, Softwarearchitekt, Entwicklungsleiter usw. Wie ...
kritisch-gesehen vorgehen-bei-der-entwicklung
13.04.2015 | 166 0
12

Die IODA Architektur

Über die Jahre haben einige grundlegende Architektmodelle um unsere Gunst gekämpft. Mir fallen ein in chronologischer Reihenfolge ein: MVC (Ja, das rechne ich zu Architekturmodellen, weil es Leute gibt die sagen, "Unsere Software hat eine MVC-Architektur.) das Schichtenmodell Pat Hellands Executants, Emissaries und Fiefdoms Alistair Cockburnss Hexagonal ...
.net agile csharp lean softwarearchitektur
11.04.2015 | 232 0
11

Die Selbstlern-Challenge - Retrospektive

Zehn Wochen sind wie im Flug vergangen, seit ich zur Teilnahme an einer Selbstlern-Challenge eingeladen hatte. Das Angebot Die Herausforderung war, sich selbstständig über einen Zeitraum von 10 Wochen in das Thema Flow Design & Co einzuarbeiten. Einzige Bedingung: Als Dokumentation des Dranbleibens am Thema sollte mir jede Woche eine Frage per Email geschickt werden - die ...
ausbildung
10.04.2015 | 171 0
7

Entwickeln im Uhrzeigersinn

Was ist der Unterschied zwischen Software Craftsman und Software Engineer? Darüber kann man natürlich lang und trefflich debattieren. Doch mit den von mir vorgestellten Arbeitsweisen, ist die Unterscheidung einfach und augenfällig, glaube ich. Wie beschrieben, arbeiten wir als Softwareentwickler sowohl als Handwerker (H) wie als Ingenieure (I) und auch als Forscher ...
.net agile csharp lean softwarearchitektur
06.04.2015 | 209 0
6

Unschätzbare Arbeitsweisen

Wer über das Thema Schätzen reden will, muss zunächst eine klare Vorstellung davon haben, was denn da eigentlich geschätzt werden soll. Das ist interessanterweise aber nicht der Fall. Viel wird über Anforderungen gesprochen. Aber wenig über die Arbeit, die die Anforderungen in lauffähigen Code transformieren soll. Das scheint nicht nötig, weil es doch sonnenklar ist: das ...
kritisch-gesehen vorgehen-bei-der-entwicklung
04.04.2015 | 234 0
12

Co-location als kontraproduktiv erachtet

Wo ein Entwicklungsteam noch an einem Ort sitzt, sollte es verteilt werden. Entwicklungsteams, die gebildet werden sollen, fangen am besten gar nicht erst an, sich an einem Ort zu versammeln. Verteilte Teams sollten der Default sein. Die Sonne lacht in Hamburg, ein frischer Wind weht an der Alster. Ein guter Tag, um sich unbeliebt zu machen :-) Deshalb diese Vorschläge. ...
kritisch-gesehen vorgehen-bei-der-entwicklung
08.02.2015 | 182 0
9

Bessere Resultate ohne Abhängigkeit

Wie arbeiten Sie am liebsten, wenn Sie etwas schaffen wollen oder müssen? Was fördert Ihre Konzentration? Die Menschen sind ja verschieden. Der eine möchte Ruhe haben, die andere Musik hören, der nächste ein Räucherstäbchen anzünden… Fenster auf, Fenster zu, mehr Licht, weniger Licht… Man kann es kaum allen recht machen, oder? Eine Konstante gibt es jedoch hinter all dieser ...
kritisch-gesehen
05.02.2015 | 182 0
8

Die Selbstlern-Challenge - Mitmachen und gewinnen!

... Ingesamt jedenfalls. Die bin ich bereit, als “Preisgeld” auszusetzen für diejenigen, die erfolgreich mitmachen. Die Herausforderung Ich suche 10 Freiwillige, die bereit sind, 10 Wochen lang sich im Selbststudium mit Flow Design auseinanderzusetzen. Das habe ich in einigen Büchern und vielen Blog-Artikeln ausführlich beschrieben. Dazu gehören Themen wie: Radikale
ausbildung clean-code-developer flow-design
27.01.2015 | 169 0
8

Die Nachwuchskatastrophe - 0% der Mädchen wollen in die Softwareentwicklung

Der Nachwuchs für die Softwareentwicklung ist männlich. Zu 100%. So scheint es derzeit nach einer Umfrage des Allensbach-Instituts. 0% der befragten Mädchen zeigte Interesse daran, einen Beruf im “Computer, IT-Bereich” zu wählen. Das betrifft auch die Softwareentwicklung. Das ist eine Katastrophe! Gründe zur Sorge Warum ist das eine Katastrophe? Ich sehe da mindestens ...
.net agile csharp lean softwarearchitektur
29.11.2014 | 237 0
9

Praktische Führung

Es wird ja viel über Führung und Management geschrieben. Die einen sind dafür, die anderen dagegen. Aber was ist eigentlich die Aufgabe von Führungspersonen? Eine sehr gute Erklärung liefert aus meiner Sicht Reinhard K. Sprengers Buch “Radikal führen”. Danach hat Führung fünf Kernaufgaben: Zusammenarbeit organisieren - Klar, das ist der Ausgangspunkt. Verschiedene ...
produktivitaet theory-of-constraints
23.11.2014 | 208 0
5

Hacker-Tool für Gedanken

Wie soll ich wissen, was ich denke, solange ich es nicht aufgeschrieben habe? So geht es mir oft. Deshalb schreibe ich Blog-Postings und Zeitschriftenartikel und auch Bücher. Das Schreiben hilft mir beim Denken. Aber welches Werkzeug benutzen für das Schreiben? Für den Zeitschriftenartikel ist MS Word der Standard. Aber muss das so sein? Wie könnten Redaktion und Autor ...
produktivitaet
21.11.2014 | 194 0
8

Wunderlist für Personal Kanban

Ein Tool ist kein Selbstzweck, sondern soll dienlich sein. Das trifft auf Software zu wie auf Methoden. Um meine Arbeit zu organisieren, wenn es mal wieder etwas mehr wird, habe ich vor einiger Zeit Personal Kanban eingeführt. Naja, “einführen” kann man da nicht viel ;-) Ich habe also angefangen, nicht nur eine Aufgabenliste zu führen, sondern die Aufgaben über ein Brett zu ...
produktivitaet tools
14.11.2014 | 301 0
8

Die vielen Gesichter des Product Ownership

Wie sollte, wie kann Product Ownership aussehen? Stefan Rook hat dazu einen Vortrag gehalten: Product Ownership hat also viele Gesichter. Diese Botschaft hat mir an dem Vortrag gefallen. Mir hat allerdings auch etwas gefehlt. Nämlich die Abstraktion. Was ist das Muster? Worum geht es im Kern? Mag sein, dass das schon allen klar ist. Meine Erfahrung ist jedoch, dass die meisten ...
theory-of-constraints vorgehen-bei-der-entwicklung
11.11.2014 | 210 0
11

Regelmäßiges Lernen - Meine Retrospektive

Ende Juni 2014 hatte ich versprochen, ich würde nun auch noch expliziter das Lernen in meine Arbeitszeit einbauen. Zwar besteht mein Job als Berater, Trainer, Autor zu einem großen Teil ohnehin aus Lernen, doch das hat eine andere Qualität als das, was ich meinen Seminarteilnehmern und Kunden nahelege. Mein Job ist Lernen, deren Job ist es nicht.1 Wenn ich Softwareentwickler ...
ausbildung ccd-school
03.10.2014 | 226 0
12345...8