| 

.NET C# Java Javascript Exception

0
Apple-CEO Steve Jobs hat das brandneue iPhone auf der Entwicklerkonferenz WWDC vorgestellt, das sich nun auch für Videochats eignet.

Wie der vor einiger Zeit aufgetauchte Prototyp des iPhone-3GS-Nachfolgers bereits vermuten ließt, hat Apple das iPhone diesmal stärker überarbeitet. Das Gehäuse des iPhone 4 ist nur 9,3 Millimeter dünn – damit ist das neue iPhone etwa 25 Prozent schlanker als der Vorgänger. Apple ersetzt das Plastikgehäuse mit einem kratzfesten Glasgehäuse mit Edelstahlrahmen. Ein Highlight ist der neue Touchscreen mit 3,5 Zoll Diagonale. Das so genannte Retina-Display mit 960 x 640 Pixel Auflösung soll laut Apple das beste sein, das derzeit auf dem Handy-Markt zu finden ist. Es zeigt ein gestochen scharfes Bild mit einer Pixeldichte von 326 Pixel pro Zoll.

Auf der Rückseite des iPhone 4 befindet sich eine bessere Kamera mit 5 Megapixel Auflösung, LED-Blitz, 5-fachem Digitalzoom und der Möglichkeit, HD-Videos mit 720p aufzuzeichnen. Eine zweite Kamera auf der Gerätefront erlaubt Video-Gespräche. Vorerst wird der Videochat-Service namens FaceTime aber nur über WLAN und nur zwischen iPhone-4-Usern möglich sein.

Jetzt kommt beim iPhone auch das Micro-SIM-Format zum Einsatz, das auch im iPad steckt. Als Plattform ist das in iOS 4 umgetaufte iPhone OS 4 enthalten, das unter anderem Multitasking, Ordner und eine komfortablere E-Mail-Verwaltung unterstützt.

Das iPhone 4, das zuvor auch als iPhone HD und iPhone 4G gehandelt wurde, wird außer in Schwarz nun auch in Weiß angeboten. Das neue Modell ist ab 24. Juni in Deutschland und anderen Ländern erhältlich, ab Ende Juli soll das iPhone 4 auch in Österreich und der Schweiz an den Start gehen. iOS 4 wird am 24. Juni auch für iPhone 3GS und 3G sowie neuere iPod Touch erhältlich sein. (jp)

Info: Apple iPhone

mobile
Schreibe einen Kommentar:
Themen:
mobile
Entweder einloggen... ...oder ohne Wartezeit registrieren
Benutzername
Passwort
Passwort wiederholen
E-Mail