| 

.NET C# Java Javascript Exception

5

Historisch wurde der Team Foundation Server 2005 für Teams entwickelt, die über eine eigene Server Infrastruktur verfügen, was vor allem kleinere Teams davon abgehalten hat, TFS zu nutzen. Mit TFS 2010 wurde das Setup grundsätzlich überarbeitet und mit der Möglichkeit versehen mit einer leichtgewichtigen Installation, TFS 2010 auf einem Client Betriebssystem wie Windows 7 zu betreiben. Wer aber mit einem kleinen Team arbeiten möchte, dass zu dem noch dezentralisiert ist und die Investition eines eigenen Servers, der via Internet verfügbar sein muss scheut, hatte nur die Option, bei einem Hoster einen TFS zu mieten

image

Der Team Foundation Service komplettiert nun das Angebot und ist vor allem für sehr kleine Teams, die NULL Installation, NULL Administration, minimale Konfiguration und Zugriff von überall schätzen, eine Option. Team Foundation Service ist die Cloud Version des Team Foundation Servers und basiert auf Windows Azure. Aktuell ist Team Foundation Service als Preview verfügbar. Für den Zugriff ist ein Invitation Code und zur Authentifizierung eine Windows Live ID notwendig. Wie komme ich an einen Invitation Code?

Auf den Microsoft Visual Studio ALM Days 2011 stellen wir unter anderem die neuen Agile Tools vor, welche mit TFS 11 verfügbar sein werden. Da diese Tools aber auch schon im Team Foundation Service Preview in einer Preview Version enthalten sind, bekommen alle Besucher der Microsoft Visual Studio ALM Days 2011 einen kostenlosen Account für die Preview Version von Team Foundation Service. Also ohne Setup, direkt Testen,  Freunde mit Windows Live ID Zugriff gewähren und ein Projekt starten.

Weitere Informationen sowie ein kurzes Video zur Preview Version von Team Foundation Service unter http://www.tfspreview.com

visual-studio-alm vnext tfsf-und-252.reinsteiger
Schreibe einen Kommentar:
Themen:
tfsf-und-252.reinsteiger vnext visual-studio-alm
Entweder einloggen... ...oder ohne Wartezeit registrieren
Benutzername
Passwort
Passwort wiederholen
E-Mail