| 

.NET C# Java Javascript Exception

12
Google hatte auf der Goto Conference 2011 die Programmiersprache Dart vorgestellt. Nun bringt Google mit Dartium eine spezielle Version von Chrome heraus, die Dart-Code direkt ausführen kann.

Dart ist eine C-ähnliche Sprache wie JavaScript oder PHP, die besonders durch ihr flexibles Typsystem auffällt: Entwickler können, müssen aber keine Typen angeben. Sie können also die Sicherheit von statischen Typen nutzen, haben aber auch die Flexibilität des dynamischen Typsystems zur Verfügung, wenn sie dies wünschen. 

Hier ein Beispiel für Dart-Code:

 

main() {
   //  Ausgabe der Textzeile "Hallo, dotnetpro-Leser!"
   print('Hallo, dotnetpro-Leser!');
}

 

Google macht nun den nächsten Schritt in Richtung nicht-akademische Nutzung. Unter dem Namen „Dartium“ hat Google eine spezielle Version von Chromium, der Open-Source-Variante von Chrome veröffentlicht. Diese Version ist mit einer Dart Virtual Machine ausgestattet, die den entsprechenden Code ausführen kann. Bisher musste der Dart-Code mit einem eigenen Compiler in Javascript umgewandelt werden, um auch tatsächlich genutzt werden zu können. Google betont ausdrücklich, dass es sich hierbei um ein „Technology Preview“ handelt. Es können hier und da noch Sicherheitslücken auftreten. Nach dieser Testphase will Google Dart VM in Google Chrome integrieren.

Die Programmiersprache Dart kann man unter dartlang.org ausprobieren, das Dart-Open-Source-Projekt liegt unter dart.googlecode.com.

 

Links:

http://blog.chromium.org/2012/02/tech-preview-of-chromium-with-dart.html

http://www.sinnfly.de/allgemein/google-dart-die-neue-sprache-des-web/

.net
Schreibe einen Kommentar:
Themen:
.net
Entweder einloggen... ...oder ohne Wartezeit registrieren
Benutzername
Passwort
Passwort wiederholen
E-Mail