| 

.NET C# Java Javascript Exception

15

Eigentlich habe ich das Thema inzwischen satt, ich beobachte es schon seit knapp einem Jahr und nirgends sind klare Aussage zu finden, sondern nur wilde Spekulationen. Das ging im letzten halben Jahr nicht nur so weit, dass Silverlight in Frage gestellt worden ist, sondern auch das .NET Framework.

Klar ist, dass von Microsoft keine klaren Informationen zu dem Thema kommen. Klar ist dass es dadurch etwas Verunsicherung beim Thema Silverlight gibt.

Ich teile die Meinung, dass Silverlight-Projekte im Moment eine schlechte Idee seien, absolut nicht. Vielleicht bin ich aber auch nicht paranoid genug… ;-)

Wie auch immer… komme ich im Moment entwickelnd und beratend mit einigen neuen Silverlight-Projekten in Berührung. Es stehen auch einige Anfragen an… Aus meiner Sicht gibt es im Moment keinen Grund zu behaupten, dass Silverlight tot ist. Andererseits gibt es auch keine Informationen ob es ein Silverlight 6 geben wird oder nicht. Im Gegenteil konzentriert sich Microsoft auf HTML5

Aber ist das schlimm? Könnte das ein Problem für Silverlight sein?

Aus meiner Sicht nicht. Denn in einem einzigen Punkt stimme ich mit Steve Jobs (RiP) überein. Silverlight und Flash haben im Web nichts zu suchen und hatten es auch nie. Flash hatte sich fälschlicherweise fast als ein Standard im Web durchgesetzt. Kein Wunder, war es bis zu Silverlight doch auch die einzige Möglichkeit schnell schöne Rich Internet Applications zu schreiben. Ich habe selber habe (nicht nur fürs Web) Anwendungen mit Flash erstellt.

Silverlight ist eine Alternative zu Flash, die sich zwar als Technologie, aber im Web kaum durchgesetzt hat. (Allerdings: Erst vor ein paar Monaten hat Amazon den Videoplayer für die Filme auf lovefilm.de von Flash auf Silverlight ändern lassen.) Das hat sicher auch einigen klar gemacht, dass beide Technologien ihre Daseinsberechtigungen haben, aber nicht im Web, sprich nicht für alle Benutzer und nicht für alle Endgeräte. Wieso auch…

Dafür gibt es bereits einen Standard und der heißt HTML. ;-)

Jetzt mit HTML5 haben auch die Videoplayer mit Flash oder Silverlight keine Daseinsberechtigung mehr. Und das ist auch gut so, so ist es möglich eine Website mit allen Inhalten, für alle Benutzer und allen Endgeräten zur Verfügung zu stellen. Genial oder? Ich finde es jedenfalls genial…

Und wo hat Flash und Silverlight noch eine Daseinsberechtigung?

Überall dort wo HTML aufhört,  bzw. überall dort wo HTML zu aufwendig wäre und überall dort wo die Zielgruppe eingeschränkt ist. In den aktuellen Projekten, an denen ich beteiligt bin, ist die Zielgruppe begrenzt, bzw. den Benutzern kann also die Systemvoraussetzungen genannt werden. Bei allen Projekten handelt es sich um Geschäftsanwendungen.

Und Silverlight 6? Benötigen wir ein Silverlight 6?

Wenn die Tatsache stimmt, dass die XAML-Schicht mit Silverlight 5 und WPF 4.5 identisch sein kann, so wird Silverlight 6 nicht mehr benötigt. Wieso auch? Wir haben dann eine Technologie mit der Bezeichnung XAML mit C#, bzw. XAML mit VB. Basierend auf unterschiedlichen Frameworks. Ehrlich gesagt, finde ich diese Vorstellung gar nicht mal so übel…

Einzig eine Frage die ungeklärt ist, ist das Silverlight-Plug-In… Aber Moment mal… Hat sich Microsoft, nicht selber verpflichtet jedes Produkt mindesten zehn Jahre zu supporten?

Nebenher: Wer glaubt eigentlich wirklich, dass eine Software zehn Jahre lang aktuell bleibt?

Wir können also noch ein paar Jahre XAML mit C# oder VB im Silverlight Plug-In laufen lassen… Und dann ist .NET fast zwanzig Jahre alt… Und dann? Möglicherweise wird das Plug-In dann nicht mehr Silverlight heißen… Möglicherweise auch ganz was anderes…

Ich möchte hier nicht auch noch anfangen zu spekulieren, sondern nur sagen, dass ich mir erst mal keine Sorgen um die Technologie Silverlight mache. Das heißt nicht, dass man nicht dennoch über den Tellerrand schauen sollte um anderes und neues zu lernen. Ganz im Gegenteil… ;-)

.net silverlight wpf diverses zukunft
Weitere News:
3 Meinungen
2
Hallo Jürgen,

vielen Dank für die Ausführungen über Silverlight. Du sprichst mir aus der Seele. Ich kann auch dieses Spießrutenlaufen um Silverlight und HTML5 nicht mehr hören und ich mag es auch nicht mehr lesen. Jeder selbsternannte Experte versteigt sich zu neuen Spekulationen, wie Silverlight in Zukunft noch weiter entwickelt wird und ob überhaupt.

Aber ist das wirklich wichtig für mich als Entwickler? Ist es wichtig dass die Technologie einen Namen hat? Wichtig ist für mich lediglich, ob es sich lohnt in XAML zu investieren, da es eine große Investition ist bis man hier wirklich das Gefühl hat einigermaßen sicher mit der Materie umgehen zu können. Und die Investition ist in meinen Augen immer noch sehr sicher. Und mir ist es egal ob ich in Zukunft auf WinRT, oder WPF 7 oder Silverlight 18 mit diesem KnowHow und der Erfahrung arbeiten kann. Also ist die Diskussion um Silverlight doch vollkommen am Thema vorbei.

Und zwischen Silverlight und HTML 5 gibt es meiner Meinung nach keine Überschneidungen. Wenn mir HTML5 ausreicht werde ich nicht Silverlight verwenden. Und wenn es nicht ausreicht werde ich HTML5 nicht um Funktionalitäten erweitern, die ich mit Silverleight schon fertig habe. Wie du schon gesagt hast, die beiden Technologiestacks kommen sich nicht in die Quere und die Schnittmegen sind minimal.

Und wenn ich mich heute als Entwickler auf irgendeiner Technologie ausruhen will, dann bin ich im falschen Beruf.

Viele Grüße
Andreas
1
Hallo,
ich bin in der Vergangenheit nicht umbedingt als großer Silverlight Fan aufgefallen, gebe Dir aber trotzdem Recht: Silverlight hat absolut seine Daseinsberechtigung und ich sehe es auch nicht als komplett abgeschrieben - ich denke es wird nur nicht den Verbreitungsgard erreichen den sich Microsoft erhofft hat und es wird auch nicht Flash vom Thron stossen - diese Aufgabe wird (zumindest im Web) HTML5 übernehmen.
Meiner Meinung nach gibt es "das Framework / die Sprache /das Tool" eh nicht, es hängt immer davon ab, welche Aufgabe ich zu lösen habe - danach richtet sich die Wahl.
Zum Thema LoveFilm: die Umstellung erfolgte nicht wegen der technisches Überlegenheit von Silverlight, es war eine Bedingung der Filmstudios um weiter Video on Demand anbieten zu dürfen:
Diverse Filmstudios, die Silverlight als Bedingung für die Bereitstellung von Filmen sehen, haben uns um diese Änderung gebeten, da Silverlight als besonders sicher und vertrauenswürdig gilt.

Quelle: LoveFilm Infomail vom 22.11.2011
Jaksa 4,0k 1 8
1
(Vorweg ich bin VB Entwickler der ersten Stunde ... also MS verbunden)
Die Frage, ob Silverlight tot ist oder nicht, ist doch gar nicht so relevant.

Relevant ist die Frage, welche technologische Strategie Microsoft fährt, wie sieht die Roadmap im Ganzen aus: WPF, Silverlight, HTML 5, ja sogar .NET als Ganzes.
Wenn man die Roadmap kennt, kann man sich als Entwickler darauf einstellen.
Warum nennt Microsoft seine Strategie nicht, warum muss die .NET Community hier spekulieren?

Meine krasse Vermutung: Microsoft hat keinen Plan.
MS will von uns Entwicklern immer neue APPs für deren WP7 Marketplace. Aber mal ehrlich. Welcher Entwickler, welche Firma investiert in das WP7 und Silverlight, solange MS so planlos ist.
Soll MS doch offiziell sagen, dass Silverlight langfristig gegen HTML5 keine Chance hat, aber man plane Silverlight noch X Jahre zu supporten oder eine Art Wrapper oder eine andere duale Strategie, um den Entwickler "mitzunehmen".
Man würde als Entwickler sagen: Mist, aber ok.

MS redet aber nicht mit uns Entwickler.
Daraus läßt sich schliessen, dass entweder wir Entwickler der Firma Microsoft egal sind oder Mircosoft einfach stratiegielos ist und nur noch blind auf den Erfolg von so einem kleinen Device namens IPad schaut.

Aber MS ist schon seit Jahren im Bereich *Entwicklungssprachen* ohne Strategie.
Beispiel: Das ganze Konzept von WPF und Silverlight baut auf SoC und damit MVC/MVVM auf. Aber MS hat es bis heute nicht gepackt, MVVM in WPF/Silverlight vernünftig zu implementieren. Klar es gibt PRISM und eine Reihe von guten Frameworks von guten MVPs. Aber das WPF/Silverlight Konzept war von Seiten von MS nie zu Ende gedacht. Code Behind Dateien hätte es nie geben dürfen, aber man musste ja stets alle Quick und Dirty und alle Hobbyentwickler mitnehmen, für die der Doppelklick auf einen Button existenziell ist.
MS hat es nie auf die Reihe gebracht, eine eigene gute WPF Anwendung auf den Markt zu bringen und damit zu zeigen, was mit der Technologie möglich ist. Ok, MS Blend ist eine Ausnahme. Und bei der IDE von VS2010 hat man es ja auch versucht. Aber Verzögerungen bei der Auslieferung damals lagen ja in der schlechten Performance der WPF Standard Controls, die man dann durch eigene ersetzt hat. (Basiert die VS2012 IDE noch auf WPF?)
In sofern würde ich provokativ behaupten, dass MS seit der Einführung von WPF 2005 ohne Plan ist.
Seit 7 Jahren gibt es also bereits schon keine guten Visionäre, Vordenker ... Köpfe bei MS.
Ok, es gibt Ausnahmen wie z.B. die Kinect zeigt, aber die Abteilung, die für .NET verantwortlich ist, schläft.
judgy 3,0k 8
Schreibe einen Kommentar:
Themen:
zukunft diverses wpf silverlight .net
Entweder einloggen... ...oder ohne Wartezeit registrieren
Benutzername
Passwort
Passwort wiederholen
E-Mail