| 

.NET C# Java Javascript Exception

6
Fünf Gigabyte kostenloser Cloud-Speicher und Volltext-Suche in eingescannten Dokumenten: Google hat sein Online-Laufwerk Google Drive gestartet.

Google hat seinen Cloud-Dienst Google Drive gestartet. Der kostenlose Onlinespeicher bietet eine Kapazität von fünf Gigabyte, zusätzlicher Speicherplatz (bis zu 16 Terabyte) ist gegen Bezahlung erhältlich. Drive ist eng mit Googles Diensten Docs und Google+ verknüpft und soll außerdem eine zentrale Rolle bei Googles Betriebssystem Chrome OS spielen.

Clients für Mac und PC existieren bereits, und auch eine Android-App ist erhältlich, die die bisherige Google-Docs-App per Update ersetzt. Eine App für iOS soll in Kürze folgen.

Die online gespeicherten Daten lassen sich direkt im Browser betrachten und auf Wunsch mit bestimmten Personenkreisen oder auch der gesamten Netzwelt teilen. Als besonderes Highlight wird gemeinhin die Suchfunktion betrachtet, die unter anderem die Volltestsuche in PDF-Dokumenten sowie in eingescannten Texten und Bildern ermöglichen soll.

Googles Dienst könnte es gegen die bereits am Markt etablierte Konkurrenz allerdings etwas schwer haben: Dropbox bietet seinen Service schon seit einigen Jahren an, hinzu kommen Microsofts SkyDrive (das in Kürze erweitert werden soll) und Apples iCloud.

Obwohl Google Drive offiziell bereits gestartet wurde, erhalten einige Nutzer noch den Hinweis, dass der Dienst noch nicht bereit sei. In diesem Fall kann man sich per Email über die Freischaltung benachrichtigen lassen.

google cloud dropbox speicher storage drive
Schreibe einen Kommentar:
Themen:
drive storage speicher dropbox cloud google
Entweder einloggen... ...oder ohne Wartezeit registrieren
Benutzername
Passwort
Passwort wiederholen
E-Mail