| 

.NET C# Java Javascript Exception

11
Duncan Cragg arbeitet an einem ehrgeizigen Projekt, dessen bestimmtes Ziel es ist, die von Web-APIs zur Verfügung gestellten Daten auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen und untereinander zu verknüpfen.

Web-APIs gibt es beinahe wie Sand am Meer, und jede unterscheidet sich ein klein wenig von der anderen. Und natürlich unterscheiden sich auch die Datenformate, die die APIs den Nutzern zur Verfügung stellen, voneinander - auch, wenn es sich dabei im Grunde um die selben Daten handelt (Bilder, Videos, Texte, Musikdateien usw.).

Für den Endanwender mag das ja kein Problem darstellen, wohl aber für den Entwickler, der versucht, eine Anwendung für mehr als nur eine API zu entwickeln - denn natürlich sind die unterschiedlichen Datenformate untereinander inkompatibel. Für den Entwickler bedeutet das im Endeffekt einen erheblichen Mehraufwand, da man die Anwendung für jede API speziell anpassen muss, und sich dazu selbstverständlich erstmal mit den Besonderheiten und Eigenschaften der jeweiligen APIs auseinandersetzen muss.

Dieses Problem hat auch Duncan Cragg, Entwickler bei ThoughtWorks, erkannt und sich eine langfristige Lösung dafür einfallen lassen.
Die Lösung heißt „The Object Network“ und klingt zunächst einmal so einfach wie einleuchtend: Eigentlich müssten sich nur alle auf ein paar grundlegende Formate und Konventionen einigen, dann würde man sich eine Menge Zeit, Geld und Ärger sparen.

Anstatt also für eine neue Webseite auch eine neue API zu entwickeln, schlägt Cragg vor, die Daten künftig - und am besten auch rückwirkend - mittels gängiger JSON-Objektformate zu veröffentlichen und mit der eigenen und anderen Seiten zu verknüpfen.

So simpel, so genial. Der einzige Haken an der Sache dürfte es sein, die Webentwickler-Gemeinde in vollem Umfang zu erreichen und von der Notwendigkeit solcher gemeinsamer Standards zu überzeugen - dieser Haken ist aber gleich ein ganz gewaltiger, an dem Craggs ehrgeiziges Projekt letztlich sogar scheitern könnte… oder scheitern wird, wenn wir realistisch bleiben.

Dennoch sollte man dem Object Network eine Chance geben, oder sich zumindest einmal näher damit befassen. Eine Übersicht mit Vorschlägen und Beispielen gibt es unter the-object.net sowie auf Craggs Blog, eine Google-Diskussionsseite zum Thema ist ebenfalls seit einiger Zeit online.

api json object-network
Weitere News:
Schreibe einen Kommentar:
Themen:
object-network json api
Entweder einloggen... ...oder ohne Wartezeit registrieren
Benutzername
Passwort
Passwort wiederholen
E-Mail