| 

.NET C# Java Javascript Exception

3
"Windows 8 ist für Unternehmen und Behörden ein nicht akzeptables Sicherheitsrisiko, da das in das System integrierte Trusted Computing eine Hintertür für die NSA bereitstellt." Solche Meldungen kursieren derzeit im Netz. Danach stufen Experten des Bundes das aktuelle Windows-System als gefährlich ein, da Computerbesitzer die Kontrolle über ihren eigenen Conmputer verlieren(siehe überarbeiteter Artikel auf Zeit-Online). Das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) hat daraufhin eine Stellungnahme abgegeben, das es keine generelle Warnung vor Windows 8 und dem Trusted Computing gibt. Aber - und hier sind die Schwachpunkte deutlich herauszuhören - muss es dem Anwender ermöglicht werden, "einen selbstbestimmten und eigenverantwortlichen Umgang mit Informationstechnik zu pflegen". Das BSI will dementsprechend für eine Nachbesserung in Windows 8 und Nachfolgesystemen sorgen und ist dazu mit der Trusted Computing Group im Gespräch. Doch ist das Prinzip "Big Brother Is Watching You!" überhaupt aufzuhalten? Und wird das Thema "Abhören und Bespitzeln" im Moment generell zu hoch gekocht?
windows-8 linux trusted-computing trusted-computing-group zeit-online bsi
News:
22.08.2013
Andreas_mod 1,2k 1 2 7
5 Beiträge
2
Hallo Andreas, hast Du vielleicht auch noch eine "technik-affinere" Quelle dazu? Bei der ZEIT habe ich so meine Bedenken, ob die nicht wichtige Details der Einfachheit und Kürze wegen weglassen oder verdrehen.

Mich würde z.B. interessieren, ob Trusted Computing nur mit bestimmter Hardware funktioniert und wie groß die Chancen sind, in Zukunft noch Computer ohne solche Hardware zu bekommen.

Ansonsten: Ausgerechnet das BSI beklagt sich über eine Hintertür in einem Computersystem? Da könnte ich fast schon wieder drüber lachen, wenn es nicht so traurig wäre. Bewirbt doch das BSI mit der DE-Mail selbst ein System als "sicher", das ganz offiziell eine Hintertür hat. Glauben die vielleicht, es macht einen Unterschied, welchen Paß der mitlesende Schlapphut hat? Da pfeif ich drauf.

Wird das Thema "Abhören und Bespitzeln" im Moment generell zu hoch gekocht?

Daß unsere Regierung Grundgesetz und Grundrechte mißachtet und die Mehrheit der Bevölkerung dies mehr oder minder achselzuckend hinnimmt, kann man gar nicht hoch genug kochen. Oder um es mit Max Liebermann zu sagen "Ick kann jar nich soville fressen, wie ick kotzen möchte."
22.08.2013
Matthias Hlawatsch 13,2k 4 9
1
Grundlagen und weiterführende Infos gibts auf Wikipedia:
  • Trusted Computing
  • Trusted Platform Module
  • 22.08.2013
    Andreas_mod 1,2k 1 2 7
    1
    22.08.2013
    Andreas_mod 1,2k 1 2 7
    1
    Ich führe gerade Gespräche für ein neues Projekt.
    Hierbei war auch Thema, welche Technologie eingesetzt werden soll.
    Visual Studio 2012, ja, aber kein Windows 8.
    Begründung des Auftraggebers: Windows 8 wird vom BSI und anderen als bedenklich eingestuft.

    Fazit: Microsoft (und andere US-amerikanische Firmen) haben im Zuge der NSA Affäre an Vertrauen verloren, vielleicht hat man gar auch gar kein Vertrauen mehr. Es steht nicht im Raum, ob überhaupt Windows 7 'sicher' ist, was aber an sich genauso fraglich ist.

    Fakt ist jedoch, dass, wenn Microsoft wirklich will, dass Windows 8 in Firmen akzeptiert wird, in Richtung Sicherheit und Privatspähre etwas unternommen werden muss. Aktiv.

    Ansonsten wird Windows 8 zumindest in Deutschland in kaum einer Firma Einzug erhalten.
    Da könnte das OS auch noch so toll sein.
    28.08.2013
    judgy 3,0k 1 1 8

    Stelle deine Windows-8-Frage jetzt!