| 

.NET C# Java Javascript Exception

5
Visual Studio wurde in den letzten Jahren immer wieder weiterentwickelt und die Update-Zyklen wurden heruntergefahren. Mittlerweile darf man jedes Jahr mit einer neuen Version rechnen. Wurden früher alte Versionen generell durch neue Versionen ersetzt, finden sich mittlerweile neben der neuen auch weiterhin die alten Versionen auf dem Rechner, teilweise weil sie besser gefallen, teilweise weil Sie bestimmte Funktionen oder Funktionsmerkmale bieten, die in der neueren Version nicht ankommen oder nur, um bestehende Programme nicht auf die neue Version umstellen zu müssen. Wie ist es bei Euch, arbeitet Ihr nur mit der neuesten Version, oder habt Ihr parallel alte Versionen im Einsatz? Und wenn dem so ist, warum nutzt Ihr weiterhin auch die alten Versionen? Oder arbeitet Ihr noch mit einer älteren Version und habt Ihr die aktuellste Version noch nicht installiert?
visual-studio entwicklungsumgebung ide prorammversionen vs2010 vs2012 vs2013
10.12.2013
Andreas_mod 1,2k 1 2 7
6 Beiträge
4
Generell ist es bei uns so das viele Entwickler VS2005, VS2008 und VS2010. Manche auch bereits VS2012. Ich persönlich habe vor kurzem alle Versionen deinstalliert und VS2013 installiert. Dabei ist mir aufgefallen das es sehr krampfhaft ist alte VS-Versionen zu deinstallieren. Vieles geht dann nicht mehr.

Ein Beispiel:

Installiert sind VS2008, VS2010, VS2012 und VS2013, SQL Management Studio 2008 RS und SQLMS 2010
Nur werden Deinstalliert, VS2008, VS2010, VS2012
Der Standarddeinstaller funktioniert nicht richtig weshalb es von MS ein extra Tool gibt. Die SQLMS-Versionen müssen neu installiert werden da sie nicht mehr funktionieren.
Windows Updates liefern nun unerklärliche Fehler.

Meine Empfehlung:

Nicht deinstallieren!!!
10.12.2013
Floyd 14,6k 3 9
2
Für (auslaufende) Win XP Projekte noch VS 2010. Die habe ich damals alle von VS 2008 migriert.
Im aktuellen Projekt mit VS 2010 angefangen, aktuell bei VS 2012 (ohne Migrationsaufwand). VS 2013 würde ich gerne installieren, aber leider ist im Konzern der IE 10 noch nicht freigegeben :(
(Aber Besserung ist in Sicht.)
10.12.2013
Xantiva 2,3k 2 9
1
Wir nutzen jede VS Version ab 2005 für C++ Projekte, weil wir z.B. in einem Projekt alle C++ Compiler seitdem unterstützen müssen. Für .NET sind VS2010, VS2012 und VS2013 Versionen im Einsatz. Da seit VS2012 die csproj-Files kompatibel sind, kann man mMn problemlos von VS2010 auf eine neuere VS Version (2012 oder 2013) wechseln. Man sollte nur auf die zwischenzeitlichen Bugfixes achten, wenn man auf die neuere Version umsteigt. Xantiva kann davon ein Lied singen. Mit Continous Integration bzw. Deployment und automatisierten Tests kann man solchen Problemen begegnen, aber das was Xantiva erlebt hat, ist einfach Pech.
Ich persönlich arbeite nur noch mit VS2013, auch mit Projekten, die in früheren Versionen (ab 2010) parallel entwickelt werden.
Schlussendlich ist es für mich aber auch insofern unproblematisch, als das ich nur auf virtuellen Maschinen entwickle, die eine spezielle Entwicklungsumgebung hosten, also z.B. Win7 64Bit, VS2010. Derartige Maschinentemplates haben wir zuhauf und es dauert ca. 15 Minuten, um mir eine spezielle Entwicklungsumgebung bereitzustellen - ganz ohne Bedarfsanforderung und Genehmigung ;-)
Parallelinstallation verschiedener VS Versionen hat mir vor langer Zeit mal das System geschrottet, seitdem lass ich die Finger davon. VMs sind mittlerweile Mainstream und aus meinem Alltag nicht mehr weg zu denken. Und Entwicklungsumgebungen sind in diesem Kontext nur die Spitze des Eisbergs.
10.12.2013
ffordermaier 8,4k 3 9
Ich warte noch auf meinen Windows 8 mit Hyper-V-Support Rechner .. dann geh ich auch zu VM's über.
Floyd 11.12.2013
1
Warum nutzt Ihr weiterhin auch die alten Versionen?
Weil ich noch noch eine Windows-Mobile-Anwendung supporten muß und das mit nichts neuerem als VS 2008 geht :-(
10.12.2013
Matthias Hlawatsch 13,2k 4 9
1
Ich nutze primär noch VS 2010, weil der Kunde, bei dem ich arbeite, keine aktuellere Version zur Verfügung stellt. Ansonsten setze ich eigentlich immer die neuesten Versionen ein. Da es bei den Versionen >= 2010 keine Notwendigkeit mehr gibt, die Projektdateien zu migrieren, ist es auch kein großes Problem mehr mit unterschiedlichen VS-Versionen am selben Projekt zu arbeiten. Man muss deshalb auch nicht mehr unbedingt mehrere Versionen parallel installieren (außer vielleicht bei C++-Projekten, aber das ist nicht meine Domäne). Für spezielle Konfigurationen greife ich wie ffoerdermaier auf die VM-Infrastruktur meines Arbeitgebers zurück.
11.12.2013
luedi 1,9k 1 9
1
Beim vorherigen Arbeitgeber hatte ich VS 2003, 2005, 2008 und 2010 Parallel installiert, da wir verschiedene Applikationen noch Supporten mussten, die aber nicht auf neuere VS Versionen migriert wurden.
Zur Zeit arbeite ich mit VS 2010, die Umstellung ist aber geplant. Voraussichtlich werden wir aber auch wieder 2 Versionen parallel installiert haben.
11.12.2013
Roland Bär 330 6

Stelle deine Visual-studio-Frage jetzt!