| 

.NET C# Java Javascript Exception

10
Gestern im Meeting wurde für unsere Inhouse-Software ein Releasedatum festgesetzt. Wir wollen dies mit einer kleinen Party feiern.

Frage: Wie kann man den "Release"-Moment in Szene setzen? Beim Schiff gibt´s den Stapellauf wo man eine Flasche gegen das Schiff wirft - oder bei einer Eröffnung wird symbolisch ein Band zerschnitten.

Würde mich mal interessieren wie andere solche "virtuellen" Ereignisses mit einer symbolischen Handlung versehen.
party release
News:
16.05.2012
MyKey0815 1,6k 2 9
6 Beiträge
0
Joel on Software ist immer für Inspiration gut, wie man mit Entwicklern umgehen kann. Dort hat einer im Forum eine ähnliche Frage gestellt.. (mit dem zu erwartenden Anteil an weniger brauchbaren Antworten ;-) )
16.05.2012
puls200 3,7k 6
Hast recht - was vernünftiges ist nicht dabei. Außerdem sollte es mehr oder weniger so eine Art "Startschuss" für die Anwendung sein - also weniger Geschenke und Belobigung für die Mitarbeiter´. Einfach irgentwas was das sagt, "So, ab jetzt gilt´s" oder so.
MyKey0815 16.05.2012
2
kann Dir zwar kein Ratschlag geben (hatte bisher so was nicht gemacht), aber jetzt wo ich darüber nachdenke, finde ich es eine richig geile Idee.
Solltest auf jeden Fall darüber berichten.
16.05.2012
Jaksa 3,9k 1 8
6
Nun, eine Flasche Sekt gegen den TFS-Server zu werfen würde zumindest kurzfristig den Adrenalinpegel heben :)
16.05.2012
Jens Duczmal 2,6k 3 9
3
Nach meinem ersten Kommentar habe ich nochmal drüber nachgedacht, was man denn machen könnte. Die Idee selbst finde ich nämlich auch gut. Nun, da Du selber das Beispiel "Schiffstaufe" eingebracht hast habe ich mal die Wikipedia zu Rate gezogen, da es hier unterschiedliche gab/gibt (ich kannte bisher auch nur die Flaschentaufe):

Frühe Schiffstaufen gingen häufig mit dem Darbringen von Opfern einher, wobei teilweise auch Menschenopfer dargebracht wurden.
In Zeiten in denen sich auch Programmierer mittlerweile wieder schriftlich bewerben müssen, wäre es zwar Arbeitsmarkttechnisch nützlich, aber moralisch dann doch irgendwie wieder verwerflich :)

Taufpate eines Schiffes ist stets eine Frau, da ein männlicher Taufpate als ein böses Omen gewertet wird. Bei der „Taufe“ mit einer Sektflasche lässt die Taufpatin die Flasche an der Bordwand zerschellen.
Der Klassiker. Aber schwer umzusetzen, eben wegen des bereits erwähnten Adrenalinpegels.

Ein anderer Brauch war:
Wenn auf dem Segelschiff der Großmast eingesetzt wurde, legte man in der Höhlung der Mastspur ein blankes Goldstück ein, dorthin also, wo der Fuß des Mastes ruhen sollte. Dieses Goldstück, genannt der Goldfuchs, sollte Schutz vor den unbekannten Mächten des Meeres gewähren.
Finde ich nett, aber dafür dürfte es jetzt ja zu spät sein. Das hätte man früher wissen müssen. Und es wäre noch zu klären, wohin die Münze dann müsste.

Den Brauch hier könnte man jedoch gut abwandeln:
Weiter gibt es den Brauch, auf einen Pall einen Pfennig/Cent zu legen, bevor die erste Kielplatte gelegt wird. Nach dem Stapellauf wird dieser geborgen und der Auftraggeber des Schiffes muss ihn bei den Schiffbauern (mit viel Schnaps und Bier) freikaufen.
Ein Pall ist wohl ein Block des Holzes, auf dem ein Schiff im Trockendock gestellt wird. Die Wiki hat da auch Bilder von.

"Klick" hat es bei mir bei "bevor die erste...." und "geborgen" und "Auftraggeber muss es freikaufen" gemacht.

Solltet Ihr mit einem Versionierunssystem arbeiten, dann könnte man das so übertragen, dass Ihr den allerersten Checkin des Programmes "bergt" und Euer Chef dann natürlich mit den üblichen Speisen und Getränken diesen freikauft. Ganz angelehnt an die Schiffahrtstradition. Das ganze könntest Du dann eben mit ein paar Sätzen aus der Wikipedia, vielleicht mit eigenen Worten, garnieren und ich denke Du hättest dann den gewünschten Hauch des Besonderen.

Was hälst Du davon?

Bisl lang geworden. Ich weiss, ich hätte nicht alles zitieren müssen, aber irgendwie fand ich das netter zu lesen als ständig zwischen 2 Seiten hin- und herblättern zu müssen.
17.05.2012
Jens Duczmal 2,6k 3 9
+1 Nette Idee und nett geschrieben. Das merke ich mir mal...
Matthias Hlawatsch 17.05.2012
2
Angelehnt an die Apple feelgood Spots ein kleines Video oder ein paar Slides, die eure Software in Aktion zeigen. Als Anfang einmal das Problem erklären, das ihr Lösen wolltet, zeigen wie es früher war und dann wie einfach, toll und schnell es jetzt mit eurer Software geht. Das Funktioniert zwar nicht unbedingt bei jeder Software, aber Beispielsweise bei Buchhaltung kann ich mir das lustig vorstellen.
Das sollte natürlich kein 0815 Erklärvideo mit knackendem Ton sein, sondern ein kleiner Lustiger Spot, der Lust macht, eure Software direkt auszuprobieren.
18.05.2012
DerElse 101 5
Ja, dass könnte ich mir auch gut vortellen - Sowas in der Art wollte ich schon machen. Hab da auch schon eine sehr konkrete Idee - mal sehen, was draus wird und ob das Video dann ein "Hammer" wird.

Evtl. erst das Video zeigen - und dann einen Countdown von sagen wir 1 Minute und dann "Jetzt gehört es euch"-Blabla ;-)
MyKey0815 18.05.2012
0
War Eure Releaseparty schon und wie ist jetzt welche Aktion angekommen?
Oder magst Du dazu lieber nichts schreiben?
09.07.2012
Jens Duczmal 2,6k 3 9
Nee - war noch nicht. Wenn es dazu kommen sollte, dann erst im Dezember dieses Jahres.
MyKey0815 24.07.2012

Stelle deine Party-Frage jetzt!