| 

.NET C# Java Javascript Exception

1
Wenn Sie sich beim Blackjack noch nicht besonders gut auskennen, dann sollten Sie vor allem wissen, dass nicht alle Varianten dieses Spiels gleich sind. Die Regeln einer bestimmten Variante können sich von einem Casino zum anderen sogar unterscheiden - das gilt sogar dann, wenn Sie eigentlich das gleiche Spiel nutzen.
beste Blackjack Auswahl im Top10Casinoz

Aber warum sind die Regeln beim Blackjack so wichtig? Die Antwort darauf ist ganz einfach. Die Regeln wirken sich auf den Vorteil aus, den das Haus gegenüber dem Spieler genießt. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, die verschiedenen Regeln zu kennen und zu wissen, wie sich diese auf das Spiel und auf Ihre Gewinnchancen auswirken. Dann kann das Spiel richtig Spass machen.

Hier werfen wir einen Blick auf die verschiedenen Regeln beim Blackjack und wie diese angepasst werden können, um die Chancen bei einem Spiel zu verändern. Damit wissen Sie, worauf Sie achten müssen, wenn Sie das nächste Mal spielen.

Gewinne beim Blackjack

Mit Blick auf die möglichen Gewinne ist es für das Casino natürlich wichtig, wie hoch die Auszahlungen sind, die Spieler erhalten, wenn sie gewinnen. Als Spieler sollten Sie auf Varianten achten, bei denen Sie eine Quote von 3:2 für einen Natural Blackjack erhalten. Meiden Sie Spiele, bei denen die Quote bei 6:5 liegt, da bei diesen Spielen der Hausvorteil um mehr als 1,3 Prozent höher ausfällt.

Eine schnelle Möglichkeit, um zu erfahren, welchen Gewinn Sie bei einem Natural Blackjack erhalten, ist der Blick auf die Auszahlungstabelle. Darin werden die Gewinne für alle Gewinnkombinationen angegeben.

Nimmt der Dealer bei einer Soft 17 eine weitere Karte?

In der Liste mit den Regeln zum Blackjack finden Sie auch die Information, ob der Dealer bei einer Soft 17 eine weitere Karte nimmt oder nicht. Wenn der Dealer eine weitere Karte nimmt, kann er einen höheren Wert mit seiner Hand erreichen, deshalb steigt der Vorteil des Casinos dabei um 0,2 Prozent an.

Aus diesem Grund sollten Sie auf Spiele achten, bei denen der Dealer bei einer Soft 17 keine weitere Karte mehr nimmt.

Zahl der Kartenspiele

Die Mehrzahl der Blackjack-Varianten wird mit sechs oder acht Kartenspielen gespielt, sodass der Vorteil des Casinos um die 0,5 Prozent beträgt, wenn der Spieler auf der Grundlage einer perfekten Strategie agiert.

Spiele mit einem einzigen Kartenspiel bieten hingegen nur einen Hausvorteil von 0,18 Prozent. Wenn Sie solche Varianten finden, sollten Sie jedoch darauf achten, ob es hier nicht andere Regeln gibt, etwa einen Gewinn von 6:5 für einen Natural Blackjack oder die Möglichkeit, dass der Dealer bei einer Soft 17 eine weitere Karte nimmt. Diese Regeln sorgen wieder für einen höheren Hausvorteil. Allerdings hoffen Casinos, dass gerade Einsteiger das nicht bemerken.

Einschränkungen beim Verdoppeln

Eine weitere Möglichkeit, mit der Sunnyplayer Casinos beim Blackjack die Oberhand gewinnen können, ist das Verbot des Verdoppelns bei zehn oder elf Punkten.

Diese einfache Regel steigert den Vorteil des Hauses um 0,2 Prozent, da man hier nicht die Chance dazu hat, mit einer guten Hand zu verdoppeln, während der Dealer eine schlechte Hand hat.

Teilen von Assen

Wenn man strategisch vorgeht, sollten Asse beim Blackjack in der Regel aufgeteilt werden. Allerdings ist es bei einigen Varianten verboten, Asse aufzuteilen, sodass der strategische Vorteil für den Spieler entfällt. Stattdessen erhält das Haus einen zusätzlichen Vorteil von 0,06 Prozent.

Das wirkt wie ein sehr geringer Wert, allerdings wirken sich auch solche kleinen Änderungen langfristig auf Ihr Guthaben aus. Sie sollten also wissen, worauf Sie achten müssen, bevor Sie sich für ein Spiel entscheiden und die Blackjack-Variante finden, die einen möglichst geringen Vorteil für das Casino bietet.
- gaming
26.01.2018
Ich habe nicht verstanden, welche Programmiersprache Du benutzt und welche Frage Du hast.
muffi 05.02.2018