| 

.NET C# Java Javascript Exception

2
Ich entwickele zur Zeit eine Windows Store App, die als Zielgruppe App Entwickler ansprechen soll.
Wie würde Ihr bei der Preisgestaltung vorgehen?
Grundsätzlich sind bei den Preisen zu bedenken, dass 19% Umsatzsteuer und 30% an Microsoft vom Endpreis fallen.
Ich gehe jetzt einmal davon aus, dass man die Befreiung von der US Umsatzsteuer von weiteren 30% erhält.
So bleiben letztlich etwa 50% vom Endpreis, die man aber trotzdem noch versteuern muss.
Prinzipiell zielt die Frage nach dem Geschäftmodell hinter der App Entwicklung, wenn man von reinen Hobbyentwicklungen absieht.

1.) Wenn man sein Apps kostenlos anbietet, dann hat man diese Probleme natürlich nicht.
Ich sehe es so, dass man als Entwickler auch ruhig etwas verdienen darf.
Natürlich kann man auch Apps kostenlos anbieten, um z.B. Referenzanwendungen in diesm Bereich zu haben, was für Freelancer sicherlich nicht falsch ist.

2.) Zur Zeit übliche Preise von ein paar Cent bis 2-3 Euro bringen auch nur etwas, wenn man eine grosse Zielgruppe hat.
Wenn man eine kleine Zielgruppe hat, dann hat man womöglich mehr Aufwand mit der Buchhaltung als es die Einnahmen hergeben.

3.) Man kann höhere *Shareware* Preise von 20-40 verlangen, was aber auch viele Käufer abschrecken könnte, weil dies für den App Store bereits recht hohe Preise sind.

4.) Man könnte auch In-App Purchase Funktionalitäten implementieren, in denen man einzelne Funktionaltitäten für geringe Beträge freischalten kann.

Btw. die Anwendung, die ich entwickele, erzeugt aus Vorlagen und einem integriertem Editor VS2012 Solutions, die entsprechend einer MVVM Architektur aufgebaut sind.
Man kann intuitiv Windows Store App Features (Charme Funktionen, App Bar, Notifications, Info Screen, Kompass, .. ) hinzufügen, ohne sich Gedanken machen zu müssen, wie man diese Implementiert oder welche Bibliotheken man z.B. per NuGet hinzuladen muss.
Später kann man dann die Solution selbst in VS laden und verfeinern, hat aber das komplette Gerüst inkl. Design bereits lauffähig vorliegen.

Würdet Ihr für so eine Anwendung 20 Euro ausgeben?
windows windows-store-app
News:
28.05.2013
judgy 3,0k 1 1 8
1 Beitrag
1
Ich würde sicher 20 € dafür ausgeben, wenn es mir eine Stunde Arbeit abnimmt.
Bedenke aber, dass viele angestellten Entwickler einfach kein "Bleistift-Budget" haben, um sich mal schnell solche Mini-Tools zu besorgen. Privat bezahlen würde ich es dann sicher nicht.
01.06.2013
kleffel 654 1 9

Stelle deine Windows-Frage jetzt!