| 

.NET C# Java Javascript Exception

3
Immer mehr Vergleichsberichte tauchen zu den neuen NextGen-Spielekonsolen auf (z.B. hier). Auch hier kommt die PS4 für Gamer gut weg. Einige Tester kommen auch zu dem folgenden Schluss: Die ersten Spiele nutzen die Möglichkeiten der NextGen-Konsolen generell noch nicht aus. Bei den meisten Spielen, die parallel auch für die alten Konsolen erscheinen, kann man im direkten Vergleich - hier werden beispielsweise Call of Duty: Ghosts, FIFA14 und Assassins Creed 4 - Black Flag angeführt - getrost bei den alten Konsolen bleiben. Allerdings gibt es dazu auch andere Meinungen. So soll die Qualität von Assassins Creed auf älteren Konsolen aufgrund der eingeschränkten Grafikeffekte merklich schlechter sein (insbesondere Wassereffekte). Battlefield 4 soll auf alten Konsolen einen so langsamen Bildaufbau haben, das man in Szenen den schrittweisen Aufbau von Gebäuden sieht. Da vergehen in Städten mehrere Sekunden, ehe die komplette Landschaft aufgebaut ist und das macht sich optisch wirklich nicht gut.

Lediglich für Ryse - Son of Rome (ein Römerspiel) für die Xbox One gibt es teilweise herausragende Kritiken (insbesondere für die animierten Zwischensequenzen). Forza 5 wird aufgrund des gegenüber Vorversionen abgespeckten Spiels und der vielen Inhalte, die gesondert per Store zu erwerben sind, derzeit ziemlich verrissen. Microsoft und das Entwickler-Studio wollen darauf aber reagieren und demnächst Zusatzinhalte kostenfrei per Online-Updates nachrüsten (laut MS befinden Sie sich derzeit noch in einer Ausprobierphase… arme Kunden). Die Exklusivtitel für die PS4 können bislang natürlich noch nicht detailliert bewertet werden, da diese erst ab heute bzw. morgen verfügbar sind (Killzone Shadow Fall, Knack und Resogun).

Der angeführte Testbericht legt offen: Nur wenige Spiele auf der XBox One nutzen die volle HD-Auflösung, anders als bei der PS4. Spiele die auf beiden Konsolen erscheinen, haben auf der PS4 häufig eine höhere Auflösung. Die höhere Grafikleistung wird allerdings bei der PS4 auch durch einen höheren Stromverbrauch erkauft. Ansonsten bieten beide Konsolen 500-GB-Festplatten, die aber maximal für die Speicherung von 11 bis 15 Spielen ausreichen. Nur in der PS4 lässt sich die Festplatte einfach tauschen und auf eine Kapazität von bis zu 1,5 TByte bringen.

Die Xbox One bekommt – diese ist ja bereits ausgeliefert - z.T. ziemlich miese Kritiken für die Multimedia-Funktionen in Europa, da die 60Hz-Funktion nicht kompatibel zum europäischen 50Hz-Standard ist. Dies bedeutet: das angeblich entweder Spiele (bei einer Anpassung für die HD-Ausgabe über einen Receiver) oder Filmwiedergaben per Receiver (bei optimaler Wiedergabe der Spiele, Standardeinstellung) ruckeln. Benutzer, die sich die Xbox One bei Amazon gerade wegen der – gegenüber der PS4 erweiterten – Multimedia-Funktionalität zugelegt haben, haben die Konsole teilweise sogar aus diesem Grund zurückgeschickt. In der nächsten Generation wird MS diesen Fehler sicherlich beseitigen müssen.

Ist die XBox One bereits seit dem 22.11. erhältlich, ist die PS4 am 29.11. für Vorbesteller verfügbar. Wenn Ihr eine der beiden Konsolen erworben und bereits getestet habt oder Ihr die PS4 am morgigen Tag bereits erhaltet, wie sind Eure ersten Eindrücke von der Hardware und den neuen Spielen? Haben die Entwickler der Spiele gute Arbeit geleistet oder gibt es Schwächen, die sofort ins Auge fallen (z.B. Ladezeiten, Grafikqualität, Bildrate)?
xbox-one ps4 spielekonsolen testbericht
News:
28.11.2013
Andreas_mod 1,2k 1 2 7
2 Beiträge
1
Die XBox One ist schon wieder veraltet. Wer sich nicht ärgern will, sollte warten.
Im ersten Quartal 2014 kommt schon die erste Revision heraus.
28.11.2013
judgy 3,0k 1 1 8
1
Ich habe die PS4 am 29.11. erhalten. Scheinbar gibt es sowohl bei der XBox One als auch bei der PS4 viele Geräte, die defekt waren (zumindest wenn man den Kommentaren bei Amazon glauben darf - vielleicht bekämpfen sich da aber auch nur die Fans der PS und XBox gegenseitig). Wie dem auch sei: Bei mir läuft die PS4 fehlerfrei und deren Leistung ist wirklich beeindruckend. Die Konsole sieht sehr gut aus und auch die Controller liegen sehr viel besser in der Hand als bei der PS3. Und die Spiele - i.d. Regel in voller HD-Auflösung (1920x1080) und mit 60 Frames pro Sekunde - kommen gut. Gegenüber der älteren PS3 sind insbesondere die neuen Grafikeffekte (Partikelsystem, Wasser, Nebel) und die detaillierteren Inhalte beeindruckend. Angeblich sollen die Ladezeiten bei neu eingelegten Spielen bei der XBox One bis zu 9 Minuten dauern, was ich aber nicht nachprüfen kann. Bei der PS4 dauert es in der Regel 30 bis 45 Sekunden ehe man mit einem Spiel beginnen kann.
02.12.2013
Claus M. 2,9k 9

Stelle deine Xbox-one-Frage jetzt!