| 

.NET C# Java Javascript Exception

10
Sagt mal - wenn Ihr Euch das Feedback-Forum zu codekicker anschaut, beschleicht Euch da auch das Gefühl, dass es sich da um eine Art WORN-Speicher handelt? Write Once, Read Never?

Ich meine, da sind ein Haufen Vorschläge und Ideen, deren praktische Relevanz auch jeder bestätigen kann, der eine Weile hier aufmerksam unterwegs ist, und was passiert damit? Zumindest nach außen sichtbar: ziemlich genau nichts.

Manche der Vorschläge sind seit Jahr und Tag als "planned" markiert, darunter sogar ein paar (wenige), die inzwischen implementiert wurden. Soweit ich das verstehe, bleiben die Votes für solche Features aber gesperrt, solange der Status nicht auf "fertig" gesetzt wird. <sarcasm>Sehr praktisch eigentlich: jeder kann nur maximal 10 Vorschläge unterstützen, und wenn man sie weder ablehnt noch umsetzt, wird man irgendwann nicht mehr von weiteren Ideen belästigt. (Blöd nur, wenn man dabei auch gleich noch die User verliert, weil die frustriert das Handtuch werfen.)</sarcasm>

Wie geht es Euch damit? Nervt Euch das auch? Welche sind Eure 3 am schmerzlichsten vermißten Features? Meine sind:

  • Moderatoren mit Löschrechten
  • (ausgewählte) Dritte sollten Antworten akzeptieren können
  • eigene Antworten akzeptieren können
codekicker feedback
17.05.2012
Matthias Hlawatsch 13,0k 3 9
Alles 3 besonders wichtig... wir wärs dabei noch mit "Eigene Frage als erledigt markieren können"... ich hab da 2 Fragen welche ich mitlerweile so markieren könnte...
Karill Endusa 21.05.2012
Was wäre für Dich der Unterschied zwischen "Frage erledigt" und "Antwort akzeptiert"? Würde es nicht reichen, Du schreibst als Antwort "hat sich erledigt" und akzeptierst diese?
Matthias Hlawatsch 21.05.2012
1
Es gibt ja noch den Unterschied zwischen "Hat sich erledigt" und "habe ich inzwischen herausgefunden: SO geht es + die LÖSUNG". Ich finde dass nur die 2. Kategorie einen grünen Haken verdient.
puls200 21.05.2012
OK, verstanden. Persönlich fände ich da einen Kommentar an der Frage ausreichend. Wenn in der Fragen-Übersicht neben "unbeantwortet", "(noch) nicht zufriedenstellend beantwortet" und "gelöst" noch "hat sich erledigt" als Information bzw. Status übermittelt würde, fände ich das eher verwirrend - nicht zuletzt, weil dieses Flag zusammen mit allen drei anderen Zuständen auftauchen kann. Und es könnte ja sein, dass eine Frage zwar nicht mehr für den Fragesteller, aber für andere noch von Interesse ist und gelöst zu werden verdient.
Matthias Hlawatsch 21.05.2012
@Matthias genau so mit dem Kommentar zur Frage hatte ich das gemeint, denn mir erscheint es als... "falsch"... eine richtige Antwort auf die eigene Frage zu geben um diese dann auch noch als korrekte Antwort zu markieren... nicht zuletzt aber auch wegen dem Punktesystem, wobei solche Antworten nicht gezählt werden müssen?!
Karill Endusa 21.05.2012
Habt Ihr Eure Newsgroup-Erziehung denn ganz vergessen? "Hat sich erledigt" schreibt man nicht, denn es ist IMMER gut, wenn man auch die Lösung reinschreibt. Insofern sollte nur ein Fall auftreten (dürfen).
Jens Duczmal 21.05.2012
@Jens: Eine Frage kann sich durchaus ungelöst erledigen. Das Projekt kann gecancelt werden, das Feature wurde aus dem Backlog gestrichen, der Fragesteller hat gekündigt... Solche Informationen helfen dem Außenstehenden keinen Millimeter weiter als "hat sich erledigt", würden den Fragesteller dazu nötigen, etwas über sich oder sein Umfeld preiszugeben, was mit der Frage nichts zu tun hat, und hätten es ganz bestimmt nicht verdient, als "Lösung" gekennzeichnet zu werden.
Matthias Hlawatsch 21.05.2012
1
@Matthias. Okay, gebe mich geschlagen. Könnte man dann aber durch "Moderatoren mit Löschrechten" erledigen lassen, denn die Frage könnte dann ganz weg.
Jens Duczmal 22.05.2012
9 Beiträge
3
ist das wirklich so wichtig, was du da vorschlägst?
17.05.2012
kleffel 624 8
Berechtigte Frage, aber was meinst Du?
Matthias Hlawatsch 17.05.2012
ich habe damit ja nur gemeintm, dass man vielleicht nicht jedes Feature braucht, auch wenn es einzeln ganz nett wäre.

Allerdings stimme ich dir insoweit zu, dass wenn der Betreiber nicht auf Vorschläge hört, sich auch das Feedbackformular sparen kann.
kleffel 17.05.2012
4
Nun, am wichtigsten finde ich, dass es überhaupt eine zeitnahe Reaktion gibt. Und wenn das Feedback-System so konstruiert ist, dass jeder nur max. 10 aktive Vorschläge machen oder befürworten darf, finde ich, dass das auf der Gegenseite die Verpflichtung mit sich bringt, den Lebenszyklus eines Vorschlags in halbwegs erträglicher Zeit zu durchlaufen und damit auch Raum für neue Ideen zu geben. Ich habe kein Problem damit, wenn es heißt, "machen wir nicht, weil..." oder "müssen wir verschieben bis..., weil..." - aber "planned" mit Kommentar "kommt in zwei Monaten" ist nach über einem Jahr einfach peinlich, und mir macht es auf Dauer keinen Spaß, auf einer Plattform aktiv zu sein, die von ihren Betreibern so wenig Aufmerksamkeit bekommt.

Was meine Top 3 angeht:

  • Es macht nach außen keinen guten Eindruck, wenn offensichtlicher Müll auf der Seite steht - das könnte neue Interessenten abschrecken, und ck hat mMn mehr Benutzer wirklich nötig.
  • Die Bewertungs- und Akzeptieren-Moral gerade neuer User ist ziemlich gering. Es frustriert mich, und soweit ich erkennen konnte auch noch einige andere, wenn sie für ihre Antworten keine Bewertung bekommen. Hier könnten Mitglieder mit hoher Reputation einen Ausgleich schaffen, wenn sie anstelle der Fragesteller offensichtlich richtige Antworten akzeptieren.
  • Für den besseren Überblick in der Fragenliste wäre es gut, wenn auch Fragen, bei denen der Fragende selbst die Antwort gefunden hat, sofort als gelelöst erkennbar wären.
17.05.2012
Matthias Hlawatsch 13,0k 3 9
1
offensichtlicher Müll ist mir noch nicht aufgefallen, eher dass es vielleicht zu wenig Nutzer gibt, die Fragen schnell beantworten. dann überlegt man es sich halt doch eher auf Stackoverflow zu posten. Da ist die Gschwindigkeit oft überwältigend
kleffel 17.05.2012
Sollen sie halt weniger Fragen zu Android und Konsorten stellen, dann könnte ich auch mal was schreiben :)
Jens Duczmal 17.05.2012
3
Ich kann absolut nachvollziehen daß dir so langsam (!) der Hut hochgegangen ist.
..mir macht es auf Dauer keinen Spaß, auf einer Plattform aktiv zu sein, die von ihren Betreibern so wenig Aufmerksamkeit bekommt.
bringt es genau auf den Punkt. Ich bin zwar längst nicht so aktiv, aber habe genau wie viele andere viel Zeit hier reingesteckt. Ein bisschen mehr Engagement würde ganz und gar nicht schaden, zumal in den vom Verlag veröffentlichten Publikationen überall von Codekicker die Rede ist. Und das gilt nicht nur für den halblebigen Feedback-Bereich sondern auch für Rückmeldungen wie diesen Kommentar von Florian.
Es kann natürlich sein, dass dieser Bug inzwischen behoben ist. Falls ja wäre es doch sinnvoll, die Community hiervon in Kenntnis zu setzen.
17.05.2012
puls200 3,7k 6
3
Ich sehe das ähnlich wie Matthias.
Ob nun einzelne Punkte wie Löschrechte oder das Bestätigen von Antworten nun wichtig sind, oder nicht - darüber lässt sich sicher trefflich streiten.

Was mich aber stört ist, das auf der Feedbackseite bei ganz vielen Dingen schon seit über einem Jahr "Under Review" oder sogar "Planned" steht. Ganz ehrlich, wie lange überlegt man denn da? Das hinterlässt doch einen schlechten Eindruck. Man kann sich die Feedback-Seite dann lieber gleich sparen oder zumindest hier in der Lounge mal einen Eintrag hinterlassen, das auch Personal- oder Zeitgründen die Weiterentwicklung von Features für die nächsten Monate auf Eis gelegt ist.

Auf der anderen Seite finden sich hier bestimmt einige Leute mit HTML/JAVA/PHP-Kenntnissen und vielleicht hilft der eine oder andere ja sogar dabei. Fragen kostet nichts. Könnte man ja mal machen, seitens der Betreiber.

Der Vorwurf dem ich mich anschließen möchte, richtet sich von daher nicht gegen die Tatsache, das Vorschläge nicht umgesetzt werden. Sondern dagegen, das die Feedbackseite langsam aber sicher verwaist und das hier keine Rückmeldung kommt. Wenn gerade keine Ressourcen dafür da sind, dann ist das halt so. Nur dann kann man das auch mitteilen.

Meine TOP 3:
- Benutzer mit hoher Reputation sollten Beiträge als "Beantwortet" markieren können.
danach dann mit einem gewissen Abstand
- Moderatoren mit Löschrechten
- Reputationsübersicht (hätte vor Ewigkeiten mit den neuen Userprofilen kommen sollen)


Eigene Beiträge beantworten wäre dann nicht mehr wild, weil andere das tun können.

Am meisten Stört mich wirklich, dass die wenigstens Fragen hier als Beantwortet markiert sind. Das scheint die heutige Wegwerf-Mentalität im Internet zu sein. Kein Hallo, kein Danke im Voraus, einfach Frage hinrotzen und sich anschließend nicht mehr drum kümmern.
Wer damals in den Microsoft-Newsgroups unterwegs war, wird wissen was ich meine. Besonders in den Ferienzeiten. Als würden wir das hauptberuflich machen und dafür bezahlt werden....

Bezogen auf CK klingt das jetzt ein wenig überzogen, aber in etlichen anderen Foren wird das mittlerweile ja so gehandhabt. Immerhin sind hier die meisten Fragen wenigstens noch gescheit ausformuliert.
17.05.2012
Jens Duczmal 2,6k 3 9
7
Um mal als passiver Nutzer mein subjektives Empfinden darzustellen:

Ein großes Problem der Seite ist, dass sie auf mich Planlos wirkt. Wo soll die Seite in 5 Jahren stehen? Wo ist die Vision? Wie sollen User gebunden werden?
Auf mich wirkt es wie eines der üblichen Gedankenspeiel, ich baue etwas erfolgreiches nach und dann wird es auch erfolgreich, in diesem Fall Stackoverflow.
Da hier ein Magazin und auch Geld dahinter stehen, wurde diese Idee dann umgesetzt, nur als es auf anhieb nicht so Erfolgreich war, wurde es wieder vernachlässigt und dümmpelt jetzt vor sich hin.

Ich würde mir wünschen, das die Seite aufblüht, das Kontakte zur (viel zu kleinen/schlecht vernetzten/wenig Bekannten) deutschen Programmier Community aufgebaut wird. Es sollten sowohl ein paar Bezahlte Kräfte des Betreibers, aber vorallem die Motivierten und vom Betreiber dann hoffentlich geschätzen Freiwilligen die Seite tragen, denn das so eine Idee eine Zukunft hat, daran glaube ich fest. Es ist eben keine Facebook Erfolgsgeschichte, aber das ist zu großen Teilen auch den Betreibern zuzurechnen. Einen Blogbereich zu eröffnen, eine gute Idee, ihn dann mit Quasi Werbung einfach zumüllen zu lassen, eher schlecht. Es ist mir insgesammt viel zu lieblos. Ich bin wenig motiviert hier zu schreiben, alles, was diese Seite bietet, auch auf Stackoverflow gibt und der Vorteil der deutschen Sprache durch die geringe Userbase zunichte gemacht wird.

Also von mir ein ganz klarer Aufruf an den Betreiber: Übernehmt die Verantwortung für die Seite, reagiert auf die Nutzter, antwortet selber, schreibt Blogs über eure Arbeit an der Seite ODER gebt die Seite in die Hände von Freiwilligen, die diese Aufgabe übernehmen wollen. So oder so kann der Betreiber nur gewinnen, denn diese Mogelpackung die hier momentan geboten wird, ist sicherlich keine tolle Werbung und die hier noch aktiven User sind zum großen Teil wohl nurnoch hier, weil sie an die Zukunft der Seite glauben und ihr großes Potenzial sehen.

Um nicht nur als Nörgler dazustehen noch ein paar Konkrete Vorschläge:

-Den Quellcode der Seite freigeben oder zumindest APIs anbieten, um die Seite zu erweitern. Hier versammeln sich Clevere Köpfe, die sicherlich auch bereit wären, nicht nur durch Content zum erfolg der Seite bezutragen.

-die oben angesprochenen erweiterten Rechte für Stammuser

-Vernetzung innerhalb der Szene
Der Betreiber kommt zwar aus einer Bestimmten Ecke, allerdings ist die Zeilgruppe dieser Seite eine viel größere, von der der Betreiber ggf auch nicht soviel Ahnung hat(man kann nicht alles Wissen, kein Angriff sondern Realismus), holt euch Experten die euch Beraten(wenn es doch nur eine Seite voller Experten geben würde... ;) )

-Leitfiguren
Es muss doch mal jemanden gegeben haben, der für diese Idee gebrannt hat, der hier eine große Vision hatte und diese auch vorantreiben wollte. Aktiviert diese Person/Personengruppe wieder oder sucht euch in der Community Menschen die diese Position einnehmen können. Es fehlt einfach eine Treibende Kraft und eine Vision.
18.05.2012
DerElse 101 5
16
Da auch nach mehreren Tagen hier noch kein Feedback seitens der Site-Betreiber erfolgt ist, war ich so frei und habe an team@codekicker.de eine kurze EMail geschrieben, die hoffentlich auch in Eurem Sinne ist:

Liebes codekicker-Team,

viele codekicker-User wären Euch sehr dankbar, wenn Ihr zu den aktuellen Unmutsbekundungen Stellung beziehen würdet und eine klare Ansage macht, wie das Ganze weitergeht. Es steckt viel Potential in der Seite und die Diskussionen rund um unbeachtetes Feedback und die Plattform an sich zeigen, dass es Leute gibt, die dieses Potential mit Euch zusammen ausschöpfen möchten.

Ich verstehe die Nutzer (vor allem die, die regelmäßig in Ihrer Freizeit Fragen beantworten - mich eingeschlossen) und Ihren Unmut über Kommentare auf Feature-Requests, die vor mehr als einem Jahr mit der Aussage "kommt in ca. 2 Monaten" beantwortet wurden und immer noch nicht realisiert sind. Ohne Begründung, ohne Kommentar. Das kann ich bei meinen Kunden genau einmal machen.

Dass trotz dieser Umstände einige die Fahne hochhalten, sollte Euch in Eurem Vorhaben bestärken und nicht lethargisch werden lassen.

Persönlich fände ich es nämlich sehr schade, wenn die Seite nicht mehr weiterentwickelt wird und als "gescheitertes Experiment" nun sein Dasein fristen muss. Die (wenn auch kleine, aber dennoch etablierte) Community, die sich mittlerweile anhand der Seite zusammengefunden hat, hilft täglich mit gebündelter Kraft vielen, die einfach nicht mehr weiterkommen. Für mich ist es dabei egal, ob jemand nur nicht die richtigen Worte findet, damit google die richtige Lösung ausspuckt, oder nach tagelanger Recherche verzweifelt. Die codekicker-Community (ich hoffe, ich darf für sie sprechen) hilft gerne und würde das auch weiterhin gerne auf codekicker tun.

Ich fürchte nur, dass dieser Community die Luft bald ausgeht, wenn seitens der Verantwortlichen keine (aber auch gar keine) Reaktion mehr erfolgt. Wie man an der zu Anfang verlinkten Diskussion sicher nachvollziehen kann...

In der Hoffnung auf eine Rückmeldung,
Grüße
Florian
21.05.2012
ffordermaier 8,3k 2 9
Prima, Florian! +1 :)
puls200 21.05.2012
Ebenfalls ein liebes Dankeschön von mir. Und ein +1.
Jens Duczmal 21.05.2012
+1 Danke - ganz und gar in meinem Sinne.
Matthias Hlawatsch 21.05.2012
Super Brief...hoffe es bringt was +1 :)
Flavius 21.05.2012
ebenfalls +1 und danke :D
hoffe auch, dass es was bringt
Karill Endusa 22.05.2012
Vielen Dank für die Blumen. Wenn sich auf die Mail was tut, erfahrt ihr es als Erste.
ffordermaier 22.05.2012
+1 Hoffen wir, sie finden die Zeit. Sie haben je gerade mal wieder 2 Zeitschriften fusioniert. :(
Xantiva 22.05.2012
auch von mir ein dickes Dankeschon, Florian! Gute Mail!
KN 22.05.2012
1
+1: Bin seit 2 Wochen wieder mal vorbeigekommen und das alles spricht mir aus der Seele! Momentan habe ich wenig Motivation hier öfter als alle paar Wochen mal reinzuschauen und es wird immer seltener... Schade!
Eiger 22.05.2012
Ich schließe mich Eiger an!
Karl 25.05.2012
Hat eigentlich wer reagiert?
Floyd 04.06.2012
1
Bisher leider nicht. Ich habs gestern nochmal versucht...
ffordermaier 05.06.2012
1
Und schon wieder ist eine Woche ohne Reaktion um? Die liefern echt ein trauriges Bild ab!
Xantiva 13.06.2012
5
Wobei damit die eigentliche Frage ja anschaulich beantwortet wurde :-(
Jens Duczmal 14.06.2012
4
Leider hab ich bis heute noch keine Rückmeldung erhalten.
Ich würde gerne ausschließen, dass meine Mails von einem Spamfilter oder sonstwas aussortiert werden (auch wenn ich das für sehr unwahrscheinlich halte).
Vielleicht finden sich ja unter Euch ein paar, die an das codekicker-Team eine Mail mit Link auf diese Diskussion senden möchten.
ffordermaier 18.06.2012
2
Wirklich schade. Ich habe gerade mein Abo gekündigt, u. a. mit einem Hinweis auf diesen Thread ...
Xantiva 01.07.2012
2
Gerade eine Mail abgeschickt. Ich rechne aber nicht wirklich mit Antworten.
Jens Duczmal 03.07.2012
1
@Jens: Hat sich bei Dir was getan? Bei mir nicht... Noch jemand Ideen bzw. Lust was zu unternehmen?
ffordermaier 12.07.2012
1
Weitere Ideen derzeit leider keine. Habe auch eine Mail abgeschickt - ohne Reaktion :-(
Matthias Hlawatsch 12.07.2012
@ffordermaier: Nein, ich habe keine Reaktion auf die Mail erhalten. Wo sitzen die denn? Könnten sich Ortsansässige nicht mal mit Tomaten auf den Weg machen? :)
Jens Duczmal 12.07.2012
Aktuelles Update siehe unten im Thread!
doublem 14.07.2012
0
Ich bin gerade erst über diesen Thread gestolpert und freue mich, dass auch Euch CK nicht ganz Wurscht ist. Leider fürchte ich, dass wir da ziemlich unter uns sind, denn neben der Zweitverwertung des Contents sind hauptsächlich wohl die Jobanzeigen zur Monetarierung des Projekts vorgesehen gewesen.

Wenn Ihr nun mal schaut, wie wenig da bislang gelaufen ist (7 Anzeigen à 300€ in 3 Monaten), wird klar, wie es mit der Motivation der Budgetverantwortlichen steht...
12.07.2012
doublem 683 1 9
Das ist natürlich schlecht, wenn kein Geld reinkommt. Auf der anderen Seite erinnere ich mich an mindestens ein Jobangebot, welches als Frage gepostet wurde. Und wenn *grübel* Matthias nicht eingegriffen und das Posting verändert hätte, würde es da immer noch stehen.
So viel zum offenen Punkt "Löschrechte für Hochbewertete". So wie CK jetzt aussieht werden auch weniger Jobanzeigen reinkommen. Für wen denn?
Jens Duczmal 12.07.2012
Gegen einen gewissen Grade an Werbung zur Eigenfinanzierung hätte ich persönlich zum Beispiel nichts einzuwenden.

Letztendlich steht noch der Vorschlag im Raum den Quellcode einer ausgewählten Mitgliederanzahl zur Verfügung zu stellen (SVN, GIT) so das die Communitiy in Eigenregie Verbesserungsvorschläge umsetzten und reviewen kann. (Ähnlich wie beim Linux-Kernel) und bei euch primär nurnoch die Aufgabe des Maintainers ansteht.
Floyd 12.07.2012
8
Ich kann Euch ein aktuelles Update geben.

Da wir zur Zeit u.a. Webdeveloper suchen, habe ich einfach mal bei der CK Anzeigenabteilung angefragt und auch auf die latente Unzufriedenheit der CK Nutzer hingewiesen - denn schließlich macht es wenig Sinn, Jobanzeigen in einem "aufgeladenem" Umfeld zu schalten.

Die Aussage in einem diesbezüglichen Telefonat war sinngemäß, dass die Zuständigkeiten für CK in den letzten Monaten häufiger mal verschoben wurden und tatsächlich zur Zeit keine Weiterentwicklung stattfindet.

M.E. verhält es sich tatsächlich so, wie ich es schon gestern vermutet hatte:

[...] neben der Zweitverwertung des Contents sind hauptsächlich wohl die Jobanzeigen zur Monetarierung des Projekts vorgesehen gewesen.

Wenn Ihr nun mal schaut, wie wenig da bislang gelaufen ist (7 Anzeigen à 300€ in 3 Monaten), wird klar, wie es mit der Motivation der Budgetverantwortlichen steht...


So sieht's aus. Uns wurden dann die Mediadaten zum "Web & Mobile Developer" geschickt.

Ich hoffe, dass damit zumindest schon mal der Status Quo geklärt ist.

Und nu?
13.07.2012
doublem 683 1 9
Schade eigentlich, aber es war ja nicht anders zu erwarten, wenn es schon kein Feedback auf Anfragen gibt.
multi1209 13.07.2012
+1 für die Idee, auf diesem Weg mal nachzufragen. Clever!
Matthias Hlawatsch 13.07.2012
2
Nun, ich persönlich habe schon mit einer negativen Antwort gerechnet. Aber eine negative Antwort ist mir immer noch lieber, als gar keine. Das betrifft bei mir eigentlich alles Lebenslagen. Wenn ich eines nicht mag, dann ist es, wenn ich nicht weiss, woran ich bin :)
Jens Duczmal 16.07.2012
Würd ja deinen Kommentar liken aber dabei "[..] ist ein Fehler aufgetreten." -.-
Floyd 16.07.2012
"Und nu?" ist nicht abschließend geklärt oder? :)
puls200 16.07.2012
7
„Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen
Den Vorhang zu und alle Fragen offen.“ (B. Brecht)
Matthias Hlawatsch 17.07.2012
köstlich +1 :D
puls200 18.07.2012
1
Es scheint so, als könnten wir gar nichts tun. Warten, ob sie vielleicht noch einmal in die Pötte kommen ... oder eben nicht. Bis dahin codekicker nutzen, so gut es eben geht?
KN 18.07.2012
Sehe ich aktuell auch so.
Matthias Hlawatsch 18.07.2012
1
Doofe Frage:
was hindert uns daran, eine neue Site aufzusetzen, ein Codekicker Reloaded?
Für den ersten Schritt nimmt man eine fertige Q+A Software, danach kann man überlegen wie man das anpasst / erweitert.
Würdet ihr "umziehen"?
18.07.2012
Jaksa 3,9k 1 8
1
+1 Den selben Gedanken hatte ich auch schon
multi1209 18.07.2012
2
Ich dachte eben genau dasselbe. Ich fürchte das wird zu aufwendig, ausserdem wird es schwierig werden, neue Nutzer dorthin umzuleiten. Vielleicht ist es aussichtsreicher, die Überführung von CK in ein Open Source / Community Projekt anzustreben.
puls200 18.07.2012
1
Umziehen würde ich, wenn anderswo qualitativ und/oder quantitativ "mehr los" wäre. Stelle ich mir aber schwierig vor: für Fragesteller ist eine Q&A-Plattform erst attraktiv, wenn dort auch genügend andere Leute aktiv sind, von denen einer die Antwort wissen könnte. Da müßte man ganz schön die Werbetrommel rühren. CK samt Adresse und Content umzuziehen, scheint mir da erfolgversprechender. Dann bräuchte es dort aber auch "Kümmerer" - da wäre ich garantiert nicht dabei. Keine Zeit, sorry.
Matthias Hlawatsch 18.07.2012
1
Die "Kümmerer" sind das Thema dieses Threads! Wer so ein Projekt technisch und redaktionell begleiten will muss bereit sein, eine Menge Zeit zu investieren. Oder es finden sich genug Aktivisten, damit sich das ganze etwas verteilt.
puls200 18.07.2012
1
Sehe ich auch so: ich würde umziehen, wenn ich irgendwo anders mindestens das gleiche bekomme. Fachlich begleiten kann ich es aber nicht, dazu bin ich einfach zu ausgelastet.
KN 18.07.2012

Stelle deine Codekicker-Frage jetzt!