| 

.NET C# Java Javascript Exception

Re: Variable in Variable

Dies ist das Archiv des ehemaligen Forums zum Thema Groovy, Grails, Griffon und Bean Scripting Framework, welches unter groovy-forum.de existierte. Die neue Adresse des Groovy-Forums ist: http://codekicker.de/fragen/themen/groovy.


Re: Variable in Variable

VuuRWerK - 18.11.2008 16:18
Sicher dürfen nur 2 Teams mitmachen aber die logischen Beziehungen sehen nun mal nur 1:m (1 zu keins, eins oder mehrere) vor. Wenn Du dann m auf 2 beschränken willst musst Du das dann auch Codetechnisch lösen. Das was Du machen willst geht mit Groovy auch nur ist das Schweinekram, genauso wie es in PHP das ist (und da ist es sogar noch Sicherheitsrelevant!). Ich habe Dir mit Absicht den "richtigen" Weg gezeigt damit genau so ein Schweinekram wie es in PHP immer gemacht wird gar nicht erst in Groovy Einzug erhält. Mit PHP geht es auch richtig aber es macht keiner, is ja so bequem ... schlimm :( Genau diese Einstellungen veranlassen die PHP-Entwickler den Mist drin zu lassen. Aber ok das hatten wir ja in einem anderen Thread schon.

Aber ok, wollt ja nur (richtig!) helfen ...

Gut Schuß
VuuRWerK ;)


Re: Variable in Variable

VuuRWerK - 19.11.2008 10:34
BjoernW schrieb:
-------------------------------------------------------
> VuuRWerK schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > Sicher dürfen nur 2 Teams mitmachen aber die
> > logischen Beziehungen sehen nun mal nur 1:m (1
> zu
> > keins, eins oder mehrere) vor. Wenn Du dann m
> auf
>
> Für ER-Modelle bzw. belongsTo / hasMany stimmt
> das, logisch sein aber auch andere Beziehungen
> möglich. Assoziationen in UML-Diagrammen können
> z.B. durchaus Kardinalitäten ungleich 0, 1 oder
> unendlich haben.

Genau, aber auch da gibt es keine Begrenzung auf genau 2 sondern auch da muss man sich überlegen wie man dann die Begrenzung Codetechnisch löst.

>
> > 2 beschränken willst musst Du das dann auch
> > Codetechnisch lösen. Das was Du machen willst
> geht
>
> Das geht z.B. elegant mit einem Constraint:
>
>
> static constraints = {
> teams(size:2)
> }
>

Genau sowas meine ich mit Codetechnisch lösen. Es gibt sicher auch Datenbankseitig eine Lösung. Procedures, Trigger, etc.

>
> Wahrscheinlich kommt dieser Fall nicht allzu
> häufig vor, aber es wäre doch durchaus möglich,
> zusätzlich zu hasMany noch hasOne, hasTwo,
> hasThree zu haben, die dann eben eine Liste / Map
> mit dem entsprechenden Constraint erzeugen.

Nun ja, man kann, wie man sieht, auch eine hasTwo oder hasThree Beziehung mit bestehendem auflösen. hasMany ist erstmal Datenbankseitig die logische Beziehung und im Code wird diese dann eben auf 2 bzw. 3 begrenzt.

Und das mein ich eben auch mit "richtigere" Lösung. So ist die Anwendung von vornherein skalier- und wartbarer.

Gut Schuß
VuuRWerK ;)


Stelle deine Groovy-Frage jetzt!


Diese Seite zeigt den Thread "Re: Variable in Variable" der ehemaligen Webseite groovy-forum.de, welche durch einen Serverunfall zerstört wurde. codekicker.de hat viele Konversationen über die beliebte Programmiersprache Groovy und zugehörige Frameworks wie das Grails-Framework retten können.

Hast Du eine Frage zum Thema Groovy, Grails oder allgemein Java? Viele ehemalige groovy-forum.de Mitglieder beantworten dir auf codekicker.de deine Frage! Stelle jetzt eine Frage!

Viele weitere Diskussionen zu Grails und Groovy befinden sich auf der Threadübersicht des alten groovy-forum.de.