| 

.NET C# Java Javascript Exception

Re: Self-Referencing: findAll()

Dies ist das Archiv des ehemaligen Forums zum Thema Groovy, Grails, Griffon und Bean Scripting Framework, welches unter groovy-forum.de existierte. Die neue Adresse des Groovy-Forums ist: http://codekicker.de/fragen/themen/groovy.


Re: Self-Referencing: findAll()

milkyman - 09.02.2010 16:54
Also ich habe in einem Projekt solche bidirektionalen Beziehungen zwischen zwei Objekten der gleichen Domain und das geht. Wobei da beide Seiten gleichberechtigt sind. Quasi "Freundschaft" (die beidseitig ist) statt follower und following, aber das sollte im Ergebnis das gleiche sein. Mal sehen was Hansi meint.

Bzgl. Löschen und GORM hast du natürlich nicht unrecht, das läuft nicht optimal. Ich hab bei meinen Templates auch eine Weile gebraucht, bis alle Datensätze sauber gelöscht wurden. Aber das ist ein einmaliger Aufwand, indem man eine Methode erstellt, die das korrekt macht. Deshalb eine extra Domain ist mir nach wie vor zu viel des Guten.

Bye,
Horst


Re: Self-Referencing: findAll()

saurier - 09.02.2010 17:46
Hallo Horst,

Zitat

Also ich habe in einem Projekt solche bidirektionalen Beziehungen zwischen zwei Objekten der gleichen Domain und das geht.

Na klar geht das. Das habe ich doch nicht bestritten.

Zitat

Bzgl. Löschen und GORM hast du natürlich nicht unrecht, das läuft nicht optimal. Ich hab bei meinen Templates auch eine Weile gebraucht, bis alle Datensätze sauber gelöscht wurden. Aber das ist ein einmaliger Aufwand, indem man eine Methode erstellt, die das korrekt macht.

Aber warum soll Hansi diesen Aufwand treiben, wenn das mit der zusätzlichen Klasse ein Einzeiler ist?
Für mich ist der beste Programmcode immer der, den ich nicht schreiben muss.

Zitat

Deshalb eine extra Domain ist mir nach wie vor zu viel des Guten.

Das verstehe ich irgendwie nicht. Das ist eine Mini-Klasse, die einem eine Menge Programmcode
erspart, weniger fehleranfällig und effizienter ist. Ich will hier nicht den "Rechthaber" spielen, nur
verstehen würde ich es gerne :-)

Gruß, Christian


Re: Self-Referencing: findAll()

milkyman - 10.02.2010 06:00
Vielleicht ist es auch Geschmackssache, wie man solche Dinge löst. :-)
Aus meiner Sicht ist die Methode zum Löschen eine einmalige Sache und wenn man mal weiß, wie es geht, nur 5min Arbeit. Dann ist das Thema durch. Im Prinzip etwas, was mit auch in Grails/GORM reinpatchen könnte. ;-)

Die zusätzliche Domain schleppst du aber ein Leben lang mit dir rum. Und es gibt ja nicht nur den Code zum Löschen, sondern auch den zum Anlegen, Suchen, Bearbeiten usw. In allen Fällen hast du eine Domain mehr, die du berücksichtigen musst. Ich denke das macht es dann nicht wirklich einfacher.

Ein guter Grund für die zusätzliche Domain wäre allerdings die Erweiterbarkeit: Da kann man ggf. zusätzliche Attribute dranhängen, was mit der anderen Variante nicht so einfach wäre.

Letztlich läuft es in die gleiche Richtung wie die Diskussionen über n:m Relationen. Manche mögen es, andere nicht.

Bye,
Horst


Stelle deine Groovy-Frage jetzt!


Diese Seite zeigt den Thread "Re: Self-Referencing: findAll()" der ehemaligen Webseite groovy-forum.de, welche durch einen Serverunfall zerstört wurde. codekicker.de hat viele Konversationen über die beliebte Programmiersprache Groovy und zugehörige Frameworks wie das Grails-Framework retten können.

Hast Du eine Frage zum Thema Groovy, Grails oder allgemein Java? Viele ehemalige groovy-forum.de Mitglieder beantworten dir auf codekicker.de deine Frage! Stelle jetzt eine Frage!

Viele weitere Diskussionen zu Grails und Groovy befinden sich auf der Threadübersicht des alten groovy-forum.de.