| 

.NET C# Java Javascript Exception

Alle Beiträge dieses Benutzers

Dies ist das Archiv des ehemaligen Forums zum Thema Groovy, Grails, Griffon und Bean Scripting Framework, welches unter groovy-forum.de existierte. Die neue Adresse des Groovy-Forums ist: http://codekicker.de/fragen/themen/groovy.


|
Neu: Scala
!
>
Groovy
>
Suche
Alle Beiträge dieses Benutzers
Programmiersprache Groovy.
Seite 1 von 3    Seiten: 123
Ergebnisse 1 - 30 von 63
Re: Konstanten in Domain-Klassen definieren - 2 Tage vorüber
Daran hab ich auch gedacht...
nun ja, mit etwas viel Googeln hab ich rausgefunden, wie man enum's in Grails verwendet, denn auf grails.org gibt's keine vernünftige Dokumentation/Beispiele dazu:
Meine Lösung:
Unter grails-app/domain eine .groovy-Datei für das enum anlegen.
In meinem Fall:
enum AuthorStatus {
NONE(0), REDAKTEUR(1), MAGAZINE_ADMIN(2), SITE_ADMIN(3)
Integer id;
A
von slyfox1972
- Grails
Konstanten in Domain-Klassen definieren - 2 Tage vorüber
Hallo!
Ich habe in Domain-Klassen Konstanten (typ static final byte) definiert.
class Author {
static final byte STATUS_REDAKTEUR = 1
static final byte STATUS_MAGAZINE_ADMIN = 2
static final byte STATUS_SITE_ADMIN = 3
byte status
...
}
Nun verwende ich das Plugin "classDiagram" zum Anzeigen des Klassenmodells, das ich für die Dokumentation verwenden will.
Nun we
von slyfox1972
- Grails
Kann man Groovy-Code in Java-Quellcode übersetzen? - 6 Wochen vorüber
Erzeugt "groovyc" direkt Bytecode oder wird erst Java-Code erzeugt, welcher mit javac dann übersetzt wird?
Ich vermute mal ersteres.
Wenn man aus Groovy-Code einen Java-Code erzeugen könnte, könnte man das evtl. nutzen, um in Java schneller zu entwickeln.
1) Einen Groovy-Code schreiben
2) in Java-Quellcode übersetzen
3) den Java-Code (manuell) optimieren
Mit so Groovy-Tools
von slyfox1972
- Groovy
Re: Namensvorschlag für ein alternatives localizations-plugin ? - 6 Wochen vorüber
koeberle schrieb:
-------------------------------------------------------
> Worin liegt eigentlich der Vorteil für i18n dies
> mit einer Datenbank zu steuern als es mit
> properties-Datein zu regeln?
properties-Dateien sind Quellcode. Möchte man darin was ändern, z.B. Texte korrigieren, neue Sprachen hinzufügen, muss mal den Quellcode ändern, und die App neu installieren.
Da is
von slyfox1972
- Grails
Namensvorschlag für ein alternatives localizations-plugin ? - 6 Wochen vorüber
Hallo, liebe Grails-User !
Viele von euch nutzen wahrscheinlich das Localizations-Plugin, es hat seine Vorteile - die Locales werden per Datenbank verwaltet und nicht mehr über ASCII-Dateien (i18n/*.properties).
Aber ein grosser Nachteil ist, dass das Hinzufügen neuer Locales deutlich umständlicher ist als vorher, darum wollte ich es zuerst lieber doch nicht.
Drum arbeite ich an einem alte
von slyfox1972
- Grails
Re: NetBeans "Run Grails Command" liefert leere Liste - 6 Wochen vorüber
Hm... ich verwende auch NetBeans, bei mir läuft alles. Funktionieren andere Funktionen, wie z.B. der "Play-Button" ?
Zu NetBeans muss ich sagen, dass das GroovyGrails-Plugin noch einige Bugs hat. Aber dessen Entwicklung steht seit ca. 2 Jahren.
Dessen Entwickler, Martin Adamek, hatte Sun (damals hiess es noch Sun) am 29.10.08 verlassen. In seinem Blog auf martinadamek.com kündigte e
von slyfox1972
- Grails
Re: JSON - POST - 2 Monate vorüber
Was gibt denn json.toString() zurück? Dann kann ich weiter helfen.
Gruß
Egon Schmid
von slyfox1972
- Grails
Re: JSON - POST - 2 Monate vorüber
Lass mal beim Verschicken das "trip123=" weg, was passiert dann?
Gruß
Egon Schmid
von slyfox1972
- Grails
Re: Importieren und Exportieren von Datensätzen - 2 Monate vorüber
Hab das Problem selbst gelöst, indem ich zwei Gant-Scripte geschrieben hab, welche die Daten in- bzw. exportieren.
Das Environment wird auch berücksichtigt.
Grüße
Egon Schmid
von slyfox1972
- Grails
Importieren und Exportieren von Datensätzen - 2 Monate vorüber
Hallo Leute!
Ich suche schon seit längerem nach einer Lösung, die Datensätze auf einfache Weise zu importieren/exportieren.
Nach dem Starten der Grails-App und Erzeugen der Datenbank-Tabellen sind diese zunächst mal leer, und es sollen gleich welche importiert werden, oft ist ein Teil der Datensätze schon vorgegeben.
Diese im Bootstrap mittels new Xyz(...).save() anzulegen, ist Blödsinn.
von slyfox1972
- Grails
i18n: Methode aufrufen bei nicht gefundenen Locale-Strings? - 3 Monate vorüber
Hallo!
Ein Locale-String wird über die Methode g.message(code: code, args: args) ermittelt.
Ist es irgendwie möglich, wenn der Eintrag in den message.properties nicht gefunden wurde, eine eigene Methode aufzurufen?
Man könnte dadurch
den fehlenden String in ein Report-Log schreiben oder versuchen, den String aus einer anderen Quelle zu lesen
Viele Grüße
Egon Schmid
von slyfox1972
- Grails
Re: 3mal Codierungsprobleme :-( - 3 Monate vorüber
Danke, es gibt im Catalina.out sowas aus:
INFO: REQUEST URI =/search/index
INFO: authType=null
INFO: characterEncoding=null
INFO: contentLength=-1
INFO: contentType=null
INFO: contextPath=
INFO: header=user-agent=Wget/1.12 (linux-gnu)
INFO: header=accept=*/*
INFO: header=host=localhost:8080
INFO: heade
von slyfox1972
- Grails
Re: 3mal Codierungsprobleme :-( - 3 Monate vorüber
milkyman schrieb:
-------------------------------------------------------
> Request und Response kannst du dir komfortabel mit
> Firefox Live Http Headers anzeigen lassen.
> Alternativ manuell mit curl.
Danke, aber das bringt mich hier nicht weiter, das zeigt mir nicht an, was das mod_jk am Request verändert.
Gruß
Egon
von slyfox1972
- Grails
Re: 3mal Codierungsprobleme :-( - 3 Monate vorüber
Genau die Optionen waren bei mir auch eingestellt, scheint wohl die Default-Einstellung zu sein.
Also ich habe sämtliche Optionen probiert, keine brachte eine Änderung.
Beim Testen einer Seite mit URL-Parameter "?q=ÄÖÜäöüß" stellte ich fest, dass sowohl über Apache als auch direkt über Tomcat ein request.getQueryString() dasselbe Ergebnis liefert: q=%C3%84%C3%96%C3%9C%C3%A4%C3%B6%
von slyfox1972
- Grails
Re: 3mal Codierungsprobleme :-( - 3 Monate vorüber
Zu 1)
Der Fehler liegt nicht an Tomcat, sondern am mod_jk.
Da ich dachte, mod_jk sei nur eine reine (Port-)Weiterleitung von Apache zu Tomcat und die Daten unverändert weiter geben würde, vermutete ich da keinen Fehler.
Manche Internet-Quellen sagen, man müsse in der Apache-Conf die Zeile JkOptions +ForwardURICompatUnparsed hinzufügen, doch das löst das Problem bislang noch nicht.
Zu 2)
von slyfox1972
- Grails
Re: 3mal Codierungsprobleme :-( - 3 Monate vorüber
Danke, Horst, für die Tipps und Antwort.
Zu 3) muss ich sagen, es stehen in der Grails.config die Default-Werte wie angegeben drin.
Trotz grails.views.default.codec = "none" wird der Wert doppelt codiert. Ich hab mal testweise es mit grails.views.default.codec = "html" probiert, und - entgegen den Erwartungen - wird hier der Text im <input> richtig dargestellt.
Mi
von slyfox1972
- Grails
3mal Codierungsprobleme :-( - 3 Monate vorüber
Hallo!
Programmieren und in Grails macht ja eigentlich Spaß, aber wenn ständig unerwartete Probleme auftreten, und die meiste Zeit an Fehlersuche und Problemlösungen hängen bleibt, wird's eher frustierend.
Bei einem Projekt treten gleich an 3 Stellen Probleme mit Codierung/Charset auf:
In allen 3 Fällen wird UTF-8 verwendet, sowohl die Datenbank enthält UTF-8-Text, die message.properties
von slyfox1972
- Grails
Re: Ausnahmeregeln für Tabellen bei ' dbCreate = "create-drop" ' ? - 4 Monate vorüber
Vielen Dank, Christian, das ist die Lösung.
Bei der grossen Datenbank handelt es sich um die OpenGeoDB zum Suchen von Geo-Koordinaten nach Ort, PLZ und mehr.
In SQL exportiert ist diese ca. 67MB groß.
Da macht auch sogar Sinn, eine andere Datenquelle zu verwenden, so lässt sich diese für mehrere Projekte verwenden, ohne sie duplizieren zu müssen.
Gruß
Egon
von slyfox1972
- Grails
Ausnahmeregeln für Tabellen bei ' dbCreate = "create-drop" ' ? - 4 Monate vorüber
Hallo!
Wenn man in der DataSource.groovy dbCreate auf "create-drop" setzt, werden die Datenbanktabellen jedesmal neu erstellt, was in der Entwicklungsphase sinnvoll ist, wenn das DB-Modell noch nicht feststeht...
environments {
development {
dataSource {
dbCreate = "create-drop" // one of 'create', 'create-drop','update'
url = "jdbc:mysql://l
von slyfox1972
- Grails
Re: Locale-Strings aus Datenbank statt message.properties lesen? - 4 Monate vorüber
Ah, vielen Dank!
*mir-auf-die Stirn-patsch* Ich hätt natürlich erst in den Plugins suchen sollen ob es da nicht schon was gibt.
Es sind auch ein Controller und Views zum Editieren vorhanden, jedoch hat sich da der Autor keine Mühe gegeben und nur den Standard-Controller und Views erzeugt.
Bei 500 Einträgen und 13 Sprachen, da wäre ein Filter sowie eine Gegenüberstellung von verschiedenen S
von slyfox1972
- Grails
Locale-Strings aus Datenbank statt message.properties lesen? - 4 Monate vorüber
Die Locale-Strings werden in Grails aus den Dateien grails-app/i18n/message_$locale.properties gelesen...
Es hätte gewisse Vorteile, wenn diese stattdessen aus der Datenbank gelesen werden, z.B. müsste die WAR-Datei nicht neu erzeugt werden, wenn nur ein paar falsche Übersetzungstext korrigiert oder fehlende ergänzt werden.
Auch liesse sich über eine SQL-Query leicht herausfinden, wo Texte fe
von slyfox1972
- Grails
Re: Zusatzfelder bei m:n-Beziehungen - 4 Monate vorüber
Ja, habe ich...
Bei meiner Frage ging es mehr da drum, ob man mit 2 Domain-Klassen auskommen kann oder ob man eine dritte dafür benötigt.
Die Beziehung Produkt<->Bestellung war nur ein Fallbeispiel. Es mag bessere geben...
Gruß
Egon Schmid
von slyfox1972
- Grails
Zusatzfelder bei m:n-Beziehungen - 4 Monate vorüber
Hallo!
Meine Frage ist: Wie kann man bei m:n-Beziehungen zusätzliche Felder definieren, die in die Verknüpfungs-Tabelle rein müssten.
Eine einfaches Beispiel-Modell:
class Produkt {
String name
static belongsTo = Bestellung
static hasMany =
}
class Bestellung {
static hasMany =
}
Ein Produkt kann in beliebig vielen Bestellungen vorkommen, eine Bestellung kann bel
von slyfox1972
- Grails
Frei definierbare Zusatzfelder bei einer Domain-Klasse - 4 Monate vorüber
Hallo!
Bei einem Projekt sollen zu einem existierenden Domain-Klasse über einen Admin-Bereich zusätzliche Datenfelder mit Name, Typ, Constraints und Reihenfolge angelegt werden können.
Die sollen dann im Eingabeformular und in verschiedenen Views dann mit angezeigt werden.
Dies ist IMHO ziemlich programmieraufwändig, wo es bei Grails so einfach wäre, bei einer Domainklasse neue Properties=
von slyfox1972
- Grails
Re: PDF-Grafik rendern mit GfxBuilder und iText - 5 Monate vorüber
Beim Umstellen auf GraphicsBuilder und Erzeugen eines PDFs fiel mir auf, dass manche Fonts "zerschossen" waren, die Character-Breiten stimmten nicht und deren Kurven enthielten auch Fehler - aber nur beim Erzeugen eines PDFs, bei einer Bitmap-Grafik war alles in Ordnung.
Ich vermutete den Fehler erst in der iText-Lib, bei der Fehlersuche stellte ich dann fest, dass beim reinen Verwen
von slyfox1972
- Groovy
Re: PDF-Grafik rendern mit GfxBuilder und iText - 5 Monate vorüber
Der GfxBuilder scheint noch buggy zu sein, man kann anscheinend nicht den Font ändern...
Das j2d-Plugin von Grails verwendet diesen, der eine Neu-/Weiterentwicklung des GraphicsBuilder sein soll.
class MyController {
def graph2 = {
renderImage(width: 500, height: 200) {
antialias('on')
font(face:'Courier',style:java.awt.Font.ITALIC,size:50)
text(text:'Abcdefghijkl
von slyfox1972
- Groovy
Re: PDF-Grafik rendern mit GfxBuilder und iText - 5 Monate vorüber
Ich hab's noch selber hinbekommen, musste dabei im Quellcode von GfxRenderer.groovy spicken.
import com.itextpdf.text.Document;
import com.itextpdf.text.Rectangle;
import com.itextpdf.text.pdf.PdfContentByte;
import com.itextpdf.text.pdf.PdfTemplate;
import com.itextpdf.text.pdf.PdfWriter;
import griffon.builder.gfx.GfxBuilder
import griffon.builder.gfx.GfxContext
import griffon.build
von slyfox1972
- Groovy
PDF-Grafik rendern mit GfxBuilder und iText - 5 Monate vorüber
Hallo!
Mit der iText-Lib von Bruno Lowagie ist es auch möglich, über Graphics2D in ein PDF zu zeichnen:
import java.awt.Graphics2D
import com.itextpdf.text.Document
import com.itextpdf.text.Rectangle
import com.itextpdf.text.pdf.PdfContentByte
import com.itextpdf.text.pdf.PdfTemplate
import com.itextpdf.text.pdf.PdfWriter
def baos = new ByteArrayOutputStream()
def document = new Do
von slyfox1972
- Groovy
Re: Falscher Content-Type und HTTP/1.1 404 Not Found - 7 Monate vorüber
Ohne das "--head" krieg ich den PDF-Code ausgegeben... mit der Option "-o tmp.pdf" und Öffnen mit acroread bekomme ich das PDF auch korrekt angezeigt...
Nur das "HTTP/1.1 404 Not Found" im Header hatte mich verwundert.. . naja was soll's, bei Firebug wird der Header korrekt angezeigt - scheint also ein CURL-Problem zu sein... Cookies wurden jedenfalls keine benöti
von slyfox1972
- Grails
Falscher Content-Type und HTTP/1.1 404 Not Found - 7 Monate vorüber
Hallo!
Mit diesem kleinen Bespiel erzeuge ich eine PDF-Datei:
package mypackage
import java.io.ByteArrayOutputStream;
import com.itextpdf.text.Document;
import com.itextpdf.text.Paragraph;
import com.itextpdf.text.pdf.PdfWriter;
class PdfController {
def index = {
def baos = new ByteArrayOutputStream()
// PDF erzeugen
def document = new Document()
PdfWriter.getInst
von slyfox1972
- Grails
Seite 1 von 3    Seiten: 123
This

Diese Seite zeigt Informationen zu "Alle Beiträge dieses Benutzers" der ehemaligen Webseite groovy-forum.de, welche durch einen Serverunfall zerstört wurde. codekicker.de hat viele Konversationen über die beliebte Programmiersprache Groovy und zugehörige Frameworks wie das Grails-Framework retten können.

Hast Du eine Frage zum Thema Groovy, Grails oder allgemein Java? Viele ehemalige groovy-forum.de Mitglieder beantworten dir auf codekicker.de deine Frage! Stelle jetzt eine Frage!

Viele weitere Diskussionen zu Grails und Groovy befinden sich auf der Threadübersicht des alten groovy-forum.de.