| 

.NET C# Java Javascript Exception

Alle Beiträge dieses Benutzers

Dies ist das Archiv des ehemaligen Forums zum Thema Groovy, Grails, Griffon und Bean Scripting Framework, welches unter groovy-forum.de existierte. Die neue Adresse des Groovy-Forums ist: http://codekicker.de/fragen/themen/groovy.


|
Neu: Scala
!
>
Groovy
>
Suche
Alle Beiträge dieses Benutzers
Programmiersprache Groovy.
Seite 12 von 49    Seiten: 1011121314
Ergebnisse 331 - 360 von 1469
Re: Acegi (SpringSecurity) und Verschlüsselung - 1 Jahr vorüber
Ich vermute, du beziehst dich auf salted hash values zur Speicherung von Passwörtern. Überleg dir mal, wie der Angriff aussieht, vor dem das Verfahren schützen soll. Mit vorberechneten Tabellen werden bei einem Angriff erbeutete verschlüsselte Passwörter verglichen und so in den Klartext übersetzt. Das funktioniert aber nur, wenn die verschlüsselten (genauer: gehashten) Passwörter bekannte Wörter
von christian
- Grails
Artikel über Scala in der c't - 1 Jahr vorüber
Die Programmiersprache Scala war hier ja schon ein paar mal Thema, deshalb erlaube ich mir den Hinweis, dass in der aktuellen c't (21/2009) ein Artikel von mir über diese Sprache erschienen ist. Der Artikel ist online ebenfalls erhältlich.
von christian
- Sonstiges
Re: Probleme beim Kompilieren groovy -> class -> jar - 1 Jahr vorüber
Eine Klasse mit main-Methode sieht prinzipiell so aus:
class EineKlasse {
static void main(args) {
...
}
}
In so einer Klasse müsstest du dann deinen Code unterbringen. Prinzipiell könntest du dein Skript einfach in die main-Methode schreiben.
von christian
- Groovy
Re: Probleme beim Kompilieren groovy -> class -> jar - 1 Jahr vorüber
Ich bin mir zwar nicht sicher, aber vielleicht brauchst du dafür eine Klasse mit einer main-Methode.
von christian
- Groovy
Re: import eigene Scripte/Module - 1 Jahr vorüber
Ingo schrieb:
-------------------------------------------------------
> Sagst Du mir in der Groovy-Group ich solle in Java
> programmieren?
>
> Ein Groovy-File ist doch schon eine Klasse.
Der Compiler erzeugt zwar aus einem Groovy-Skript eine Klasse, aber das geschieht nur aus technischen Gründen im Hintergrund. Die kleinste Einheit der Modularisierung is in Groovy, genau wie
von christian
- Groovy
Re: Seltsames Verhalten Groovy 1.6.3 - 1 Jahr vorüber
Hallo Wili,
du verwechselt da etwas: In Java kann man Zuweisungen in einer if-Anweisung haben, wenn der Wert der Zuweisung vom Typ boolean ist.
Language: Javaif (a = einObjekt.istWahr)
Dein Beispiel return (i = 1) erzeugt bei Java einen Compiler-Fehler, weil der Wert der Zuweisung eben ein Integer und nicht Boolean ist. Mit Groovy ist das Beispiel dagegen möglich, weil jedes Objekt
von christian
- Groovy
Re: sehen auf welchen Beitrag man antwortet - 1 Jahr vorüber
Hallo Horst,
früher war das genau so, wie du es beschreibst. Aber leider verwenden einige das in der flachen Ansicht (statt Baumansicht) und dann steht das Formular zum antworten einfach unter allen Beiträgen und verleitet immer wieder dazu, damit an der falschen Stelle in der Diskussionsstruktur zu antworten. Damit diese Irrbeiträge nicht mehr vorkommen, habe ich die Einstellung so geän
von christian
- Meta
Re: Javscript ausführen per AJAX vom Controller aus - 1 Jahr vorüber
Ich denke mal der Controller ist hier egal, denn wichtig ist ja nur, was beim Browser ankommt, da der auch das JavaScript ausführt.
von christian
- Grails
[OT] Scala - 1 Jahr vorüber
Die Hürde ist vielleicht, das Scala so anders ist als viele andere Sprachen. Menschen bevorzugen aber meistens eher Dinge, die sie kennen. C++ war eine objektorientierte Erweiterung von C und hat ansonsten praktisch die gleiche Syntax. Java ist von der Syntax her ein etwas schöneres C++ und es war ja auch das Ziel, C++-Programmierer zu gewinnen. Scala hat natürlich auch Elemente, die es in andere
von christian
- Grails
Re: Parent-Child-Beziehung - 1 Jahr vorüber
milkyman schrieb:
-------------------------------------------------------
> Wenn root vom Typ Person ist und in der DB
> persistiert wird, hast du ja direkt wieder das
> Problem, dass der parent von root null ist.
Man könnte es auch so definieren, dass Parent von Root wiederum Parent ist. Aber eigentlich wäre "null" logischer. Oder wer hat Gott erschaffen und was war ü
von christian
- Grails
Re: Parent-Child-Beziehung - 1 Jahr vorüber
Was wäre daran so schlecht, statt "null" ein Objekt einzuführen? Ich rede ja nicht von einer neuen Klasse.
Statt
Person parent = null
schreibst du dann
Person parent = root
wobei root einfach ein Objekt der Klasse Person ist. Dieses Objekt muss natürlich eine ähnliche Sonderbehandlung erfahren wie "null". Es wird einmalig an einer Stelle definiert und überall verwende
von christian
- Grails
Re: Parent-Child-Beziehung - 1 Jahr vorüber
Du könntest auch ein Objekt einführen, das für die Wurzel steht. Das macht die Sache explizit, vermeidet NullPointerExceptions und an der DB muss man auch nichts ändern.
von christian
- Grails
Re: Zeitschriftenartikel zu Griffon; Das MVC-Missverständnis - 1 Jahr vorüber
Hallo Christian,
ich stimme dir zu, dass man Entwurfsmuster nicht immer sklavisch befolgen sollte, sondern im Einzelfall die Vor- und Nachteile abwägen muss. Nicht umsonst hat jedes Kapitel des berühmten GoF-Buches ja einen entsprechenden Abschnitt. Aber in dieser Diskussion musste ich mich trotzdem über die MVC-Umsetzung von Griffon auslassen, weil ich sie schlicht für ungünstig halte. Bei Wi
von christian
- Groovy
Welches Web-Framework ist das beste? - 1 Jahr vorüber
Die W-JAX Challenge 2009 soll ein Wettstreit zwischen verschiedenen Web-Frameworks und ihren Anhängern werden. Am 16. September wird eine Aufgabe bekannt gegeben, die dann innerhalb von 6 Wochen gelöst werden kann. Die Jury wird dann anhand der folgenden Kriterien bewerten:
* Elegantes Design und Architektur
* Codequalität
* Pfiffige Extrafeatures, innovative Umsetzung
* Ska
von christian
- Sonstiges
Re: Domain Klasse aus Entity-Bean ableiten - 1 Jahr vorüber
Ich halte Spring Roo auch noch nicht für praxistauglich. Technisch mag das schon ganz ordentlich sein, aber ohne Doku ist es letztlich kaum brauchbar. Bisher gibt es lediglich ein paar Blog-Einträge und es tut sich auch nicht viel.
Wie ernst es SpringSource damit meint ist schwer einzuschätzen. Einerseits sieht das Vorhaben ambitioniert aus, andererseits war bei Spring gute Doku bisher immer S
von christian
- Grails
Re: Domain Klasse aus Entity-Bean ableiten - 1 Jahr vorüber
koeberle schrieb:
-------------------------------------------------------
> Um Entitäten zu
> beschreiben, ist Grails klasse. Der Code ist
> kompakt, und alles zu einem Thema steht an einer
> Stelle. Bei Hibernate mit XML finde ich es
> furchtbar, dass die Klassen und die Konfiguration
> getrennt sind, ist natürlich für zum
> umkonfigurieren besser. Bei JPA kann ich
von christian
- Grails
Re: Domain Klasse aus Entity-Bean ableiten - 1 Jahr vorüber
Interessanter Gedanke. Der Komfort von Grails hängt sehr eng mit der "Grails-DSL" zusammen, also z. B. Gorm-Konstruktion wie "hasMany". Das liest und schreibt sich zwar schön, entspricht aber eben keinem Standard. Um Domain-Klassen auch in anderen Systemen verwenden zu können, wäre JPA natürlich besser. Bei Grails besteht außerdem eine Abhängigkeit zu den "magischen"
von christian
- Grails
Re: Zeitschriftenartikel zu Griffon; Das MVC-Missverständnis - 1 Jahr vorüber
Ich kenne Cocoa nicht, aber ich habe gerade mal einen kleinen Vergleich von Cocoa MVC zu .Net gelesen. Auch da scheint durch, dass der Autor eine Auffassung von MVC hat, die sich nicht mit dem ursprünglichen Ansatz deckt. Er behauptet sogar, dass dadurch Geschäftslogik in die GUI einziehen würde! Bei der Trennung von View und Controller wie bei Cocoa hat man auch wieder keine in sich geschlossene
von christian
- Groovy
Re: Domain Klasse aus Entity-Bean ableiten - 1 Jahr vorüber
Prinzipiell ist eine JPA-Entity-Klasse ja eine ganz normale Klasse und kann also auch so wie alle anderen Klassen abgleitet werden. Bloß die JPA-Annotationen wird Grails wohl standardmäßig ignorieren. Ich könnte mir auch vorstellen, dass JPA und GORM sich ins Gehege kommen würden, schließlich überschneiden sie sich zu einem guten Teil.
Wenn man das öfter brauchen sollte, könnte man aber sicher
von christian
- Grails
Re: loading ... - 1 Jahr vorüber
Für solche Fälle wäre Griffon dann wohl doch ganz gut, auch wenn ich die Architektur bei Desktop-Anwendungen für ungünstig halte.
von christian
- Grails
Re: loading ... - 1 Jahr vorüber
Äh, wieso machst du eine lokale Anwendung mit Grails? Die Einschränkungen und Umständlichkeiten von Webanwendungen müsste man sich dann nicht antun. Eine Swing-Anwendung wäre viel einfacher.
von christian
- Grails
Re: loading ... - 1 Jahr vorüber
Ich finde die Diskussion auch total verwirrend! Vielleicht kann Xava ja mal eine Skizze für die Nachwelt machen und ins stellen ;-)
von christian
- Grails
Zeitschriftenartikel zu Griffon; Das MVC-Missverständnis - 1 Jahr vorüber
Im Javamagazin 10.2009 gibt es einen mehrseitigen Artikel über das Framework Griffon, das die Konzepte von Grails auf lokale Anwendungen auf Basis von Swing überträgt. Da Griffon hier auch schon ein paar mal im Gespräch war und es mittlerweile die ersten Griffon-Seiten im gibt, ist der Artikel vielleicht für den einen oder anderen interessant.
Reizvoll an Griffon ist, dass man, genau wie
von christian
- Groovy
Re: Umlaute werden mit '?' angezeigt - 1 Jahr vorüber
Ein Fehler, der Trotz seines Alters nichts an Beliebtheit eingebüßt hat ;-)
von christian
- Grails
Re: Relations Attribute - 1 Jahr vorüber
WaRRiE schrieb:
-------------------------------------------------------
> Ich danke euch für die schnelle Hilfe.
>
> Das mit dem "kein n:m" mag durchaus richtig sein,
> nur wenn man anfängt für jeden erdenklichen Status
> Attribute anzulegen
Macht man doch dabei gar nicht. Du machst für eine Art der Beziehung eine Klasse, in meinem Beispiel "Vorgang".
von christian
- Grails
Re: Relations Attribute - 1 Jahr vorüber
Ich würde das in einer eigenen Klasse beschreiben. Etwa so:
class Vorgang{
Buch b
Nutzer n
}
Ausleihe extends Vorgang
Verbrennung extends Vorgang
...
von christian
- Grails
PostgreSQL - 1 Jahr vorüber
Ich sage es immer wieder: Nehmt eine richtige Datenbank, nehmt PostgreSQL!
von christian
- Grails
Re: TagLib und Service - 1 Jahr vorüber
Aber für mich hört sich das so an, als würde deine TagLib einfach eine Bibliothek benutzen. Die könntest du dort ja auch einfach nutzen, ohne einen Service zu injizieren. Oder verstehe ich das jetzt falsch?
von christian
- Grails
Re: TagLib und Service - 1 Jahr vorüber
Mein Bauchgefühl sagt mir, dass ein Service in einer TagLib wenig zu suchen hat. Eigentlich soll eine TagLib ja nur zur Darstellung dienen, ohne sich die Daten, die dargestellt werden soll, selbst zu besorgen. Ich würde also vorschlagen, den Service im Controller aufzurufen und das Ergebnis an die View zu leiten.
von christian
- Grails
Re: local jetty Server public machen - 1 Jahr vorüber
Hallo,
du kannst deinen lokalen Rechner ohne weiteres öffentlich zugänglich machen und dann kann man natürlich auch den von Grails gestarteten Jetty ansprechen. Du musst nur deinen Router oder deine Firewall und deinen Rechner so konfigurieren, dass die Verbindungen von außen zugelassen werden. Mit Grails hat das dann aber weniger zu tun.
von christian
- Grails
Seite 12 von 49    Seiten: 1011121314
This

Diese Seite zeigt Informationen zu "Alle Beiträge dieses Benutzers" der ehemaligen Webseite groovy-forum.de, welche durch einen Serverunfall zerstört wurde. codekicker.de hat viele Konversationen über die beliebte Programmiersprache Groovy und zugehörige Frameworks wie das Grails-Framework retten können.

Hast Du eine Frage zum Thema Groovy, Grails oder allgemein Java? Viele ehemalige groovy-forum.de Mitglieder beantworten dir auf codekicker.de deine Frage! Stelle jetzt eine Frage!

Viele weitere Diskussionen zu Grails und Groovy befinden sich auf der Threadübersicht des alten groovy-forum.de.