| 

.NET C# Java Javascript Exception

5
Ich hatte vor ca. 3 Jahren einen Artikel von Scott Hanselman über das Booten von VHD's gelesen. Er hat dort beschrieben, wie man unter Windows 7 ein Systembackup erstellt, und dieses so manipuliert, dass man von ihm booten kann. Dies hatte ich mit meinem alten Windows 7 Rechner erfolgreich nachgezogen. Soweit ich mich erinnern kann, gab es lediglich eine Restriktion mit der Größe der VHD. Leider habe ich den Link zu dem Artikel gelöscht und finde ihn auch nicht mehr über Google.

Zur Zeit versuche ich dasselbe mit Windows 8.1 Pro. Ich habe sowohl ein Backup gezogen als auch mit disk2vhd ein Abbild meiner Platte erstellt. Mit bcdedit habe ich dann einen Booteintrag erstellt. Das Backup hat nicht funktioniert, weil ich mit bcdedit keine vhdx-Dateien angeben konnte. Das mit disk2vhd erstellte Image kann ich zwar booten, der Bootvorgang bricht aber mit einem Fehler ab.

Ich habe versucht, die vhd mit dem Diskmanagement von Windows 8 zu mounten. Hier bekomme ich eine Fehlermeldung die sinngemäß sagt, dass bereits eine Partition mit der selben ID im System vorhanden ist und die Partition in der VHD deshalb deaktiviert wurde. Ich vermute, dass dies auch das Booten von der VHD verhindert.

Im Netz habe ich nur Anleitungen gefunden, wie man ein neues Windows auf eine VHD installiert, aber nichts zu meinem Vorhaben. Ich möchte ganz einfach eine fertige Umgebung als Vorlage nutzen und nicht immer alles neu installieren müssen.

Gruß
Klaus

[EDIT]
Der Tip von Jaska hat mich weitergebracht. Nachdem ich die Volume-Id der VHD geändert habe, konnte ich die VHD im Disk-Management attachen. Hierzu habe ich allerding die folgende Anleitung verwendet:

http://www.howtohaven.com/system/change-disk-signature.shtml

Ich bekomme zwar immer noch einen Fehler beim Booten von der VHD. Es wird jetzt aber nicht mehr direkt ein Neustart durchgeführt. Die VHD hat eine dynameische Größe von max. 500GB. Da meine Platte ebenfalls 500GB hat, kann die VHD nicht expandiert werden. Ich werde also die VHD verkleinern. Hierfür benutze ich den VHD-Resizer. Eventuell muss ich vorher noch ein wenig die VHD aufräumen, damit das Tool arbeiten kann.

[END EDIT]
20.03.2014
luedi 1,9k 1 9
luedi 1,9k 1 9
2 Antworten
3
In der Berschreibung der disk2vhd Anwendung steht:
Note: do not attach to VHDs on the same system on which you created them if you plan on booting from them. If you do so, Windows will assign the VHD a new disk signature to avoid a collision with the signature of the VHD’s source disk. Windows references disks in the boot configuration database (BCD) by disk signature, so when that happens Windows booted in a VM will fail to locate the boot disk.

Schuss ins Blaue: Volume ID ändern: VolumeID v2.0, danach BCD anpassen?

Ansonsten:
6 Tools to Change or Spoof Hard Disk Hardware Serial Number and Volume ID
20.03.2014
Jaksa 4,0k 1 8
Danke für die Tips. Ich werde sie auspropbieren, sobald ich Zeit finde.
luedi 21.03.2014
Nachdem ich die Volume-Id geändert habe, kann ich die VHD wengistens im Disk-management mounten. Durch die Änderung bekomme ich jetzt eine aussagekräftige Meldung beim booten (siehe oben)
luedi 21.03.2014
0
Mithilfe des Programmes EasyBCD => http://neosmart.net/EasyBCD/
kann man bestehende VHD's kinderleicht eibinden.
20.03.2014
lbm1305 849 1 8
das Einbinden ist nicht das Problem. EasyBCD ist ja nur ein konfortabler Ersatz für BCDEdit. Mein Problem ist, dass das Booten nicht klappt.
luedi 20.03.2014

Stelle deine Windows8-Frage jetzt!