| 

.NET C# Java Javascript Exception

4
Möchte gerne in XAML im Designer für DataGrid eine feste Anzahl Zeilen eingeben für eine nicht-dynamische Eingabeliste. Ich weiß, wie es mit C# im Code-behind geht (Visual Express 2013)
Oder mit welchem WPF-control macht man das am besten? (Bin ganz neu auf C# und WPF). Also eigentlich simple Tabelle wie :
Raumname xxx <String>
Länge xxx <Integer>
Breite xxx <Integer>
usw.
Spalte 1 (Raumname, Länge, Breite usw. NICHT editierbar)
Spalte 2 (xxx sollen EDITIERBARE Werte sein)
Bisher bekomme ich mit DataGrid nur die Spalte hin, nicht aber editierbare Zeilen

oder welches Control eignet sich besser.
(Klingt banal, aber ich steh auf dem Schlauch. Beispiele sind alle für dynamische Listen im C#-Code)
News:
04.03.2014
gamp-ba 21 2
2 Antworten
1
Nimm kein Datagrid, das ist für deinen UseCase nicht geeignet. Nimm ein normales Grid mit 2 Spalten und der Anzahl benötigter Zeilen. Für die erste Spalte nimmst Du ausschließlich TextBlock, für die 2.Spalte TextBox. Da Du ganz neu in C# und WPF bist, rate ich Dir nicht, das in ein Control zu gießen. Es scheint eine überschaubare Anzahl Zeilen zu sein, also KeepItSimple. Hier ein Beispiel (habs nur runtergetippt, könnte evtl. ein paar kleinere Fehler enthalten:
<Grid>
<Grid.ColumnDefinitions>
<ColumnDefinition/>
<ColumnDefinition/>
</Grid.ColumnDefinitions>
<Grid.RowDefinitions>
<RowDefinition/>
<RowDefinition/>
<RowDefinition/>
</Grid.RowDefinitions>
<TextBlock Grid.Column="0" Grid.Row="0" Text="RaumName"/>
<TextBox Grid.Column="1" Grid.Row="0"/>

<TextBlock Grid.Column="0" Grid.Row="1" Text="Länge"/>
<TextBox Grid.Column="1" Grid.Row="1"/>

<TextBlock Grid.Column="0" Grid.Row="2" Text="Breite"/>
<TextBox Grid.Column="1" Grid.Row="2"/>

</Grid>
04.03.2014
ffordermaier 8,4k 3 9
0
Einfach mal vielen Dank. Ich tendiere meistens dazu, gleich mehrere Schritte in zu packen, dann wirds eben nicht "simple". Also, danke für Lösung und den keep-it-simple-Hinweis!
04.03.2014
gamp-ba 21 2
KISS - 'Keep it simple, stupid' ist eine von vielen sogenannten 'Clean Code'-Regeln.
Viele Schritte zusammenzupacken, wie Du es beschreibst, ist nicht gut. Du verstösst dabei gegen das SRP (Single Response Principle) - Jede Methode, jede Klasse, jede Komponente sollte jeweils nur eine Verantwortlichkeit, eine Aufgabe habe.
Hierdurch vermeidet man Komplexität und hält die Anwendung wartbar.
Bei der Softwareentwicklung sollte man 3 Ziele nicht aus den Augen verlieren: Wartbarkeit, Weiterentwickelbarkeit, Testbarkeit.
(http://www.amazon.de/Clean-Code-Refactoring-Patterns-Techniken/dp/3826655486)
judgy 05.03.2014

Stelle deine .net-Frage jetzt!