| 

.NET C# Java Javascript Exception

2
Über das Android Emulator Device lassen sich virtuelle Android-Geräte mit unterschiedlichen Eigenschaften (z.B. API-Version, Display-Auflösung, Speicherkartengröße, Skin) anlegen. Wo verhält sich der Emulator anders, als ein echtes Gerät? Ich möchte Android-Anwendungen entwickeln, ohne mir gleich ein entsprechendes Gerät zuzulegen.
15.11.2011
hasmat 41 2
2 Antworten
0
Der Sinn eines Emulators ist es eigentlich, das Original nach Möglichkeit zu 100% nach zu empfinden. Was aber z.B. einen Unterschied machen kann, sind Hersteller speziefische "AddOns" wie z.B. HTC-Sense auf einigen (oder gar Allen?) HTC Geräten. So haben z.B. einige Samsungen Geräte hingegen spezielle Auflösungen. Ich meine aber diese kann man inzwischen angeben.

Weiterhin wüsste ich nicht wie man z.B. simulieren sollte das es unter realen Bedingungen schnell zu Verbindungsproblemen kommen kann. Das kann durchaus wichtig sein wenn man z.B. mit Online-Diensten (WebServices & Co.) arbeitet die abgefragt werden sollen.
15.11.2011
Slashi 409 2 8
0
Hi,
ich hatte Probleme als ich eine MapView verwendet habe. Programm stürtze am Emulator ständig ab. Auf meinem Gerät läufts einwandfrei.

Weiß aber nicht woran das liegen kann, bin selber neu in Androidentwicklung
15.11.2011
mrmee 745 1 8

Stelle deine Mobile-Frage jetzt!