| 

.NET C# Java Javascript Exception

1
Hallo würde mich um ein paar Stichhaltige Worte, die den Unterschiede zwischen Grafikprozessoren und Vielkernprozessoren erklären.
Vielkernprozessoren wird der Begriff MIC (Intel) zugeordnet, während Grafikprozessoren eher mit NVIDIA und AMD in Verbindung gebracht wird.
Aber was ist der entscheidende Unterschied? Warum kam Intel vor ein paar Jahren auf die Idee MICs zu entwickeln?
13.09.2014
Parallels 47 4
2 Antworten
1
Ein Grafikprozessor (GPU) ist ein spezialisierter Prozessor der so optimiert ist, dass rechenintensive Operation, die speziell für die Darstellung (meist auf dem Monitor) benötigt werden, möglichst schnell ausgeführt werden können. Das sagt aber noch nichts über die Anzahl der Kerne dieser Prozessorgattung aus, es gibt auch GPUs mit mehreren oder ganz vielen Kernen (letztere sind eher für 3D-Animationsfilme und ähnliches gedacht).
NVidia und ATI haben sich auf GPUs spezialisiert die nicht in den CPU-Die integriert sind (ich glaube früher gab es noch mehr Firmen in dem Segment). ATI wurde vor ein paar Jahren von AMD aufgekauft und seitdem segeln die ATI-GPUs unter der AMD-Flagge und AMD baut seitdem auch GPUs in CPU-Dies ein. Intel hat die GPU (soweit ich weiß) immer in die CPU-Die integriert.

Vielkernprozessor heißt eigentlich nur, dass viele Prozessor-Kerne auf einem Die vorhanden sind. Eigentlich kenne ich das als Mehrkern-Prozessor (Dual-Core, Quad-Core, ...) bei CPUs. Anscheinend werden Prozessoren die wesentlich mehr Kerne als der Durchschnitts-Prozessor haben als Vielkernprozessoren bezeichnet. Damit wäre eine aktuelle Acht-Kern-CPU zu Dual-Core-Zeiten auch ein Vielkernprozessor gewesen, heute ist das nur noch ein Multicore. (Für die Namensgebung ist auch eher die Marketing-Abteilung verantwortlich)

MIC ist eine Marke von Intel, daher wird das nur Intel zugeschrieben. Wenn du dich für andere Mehrkern-/Vielkernprozessoren interessierst, dann schau dir mal z.B. den Cell-Prozessor an.
13.09.2014
phg 1,6k 3
1
Zu den GPUs finde ich den Wikipedia Artikel (als Ergänzung zu den Ausführungen von phg) schon mal sehr aussagekräftig.
Warum die CPU - Branche angefangen hat, die Anzahl der Kerne bei den "normalen" CPUs auch zu erhöhen? Weil sie mit den aktuellen Herstellungsverfahren so ziemlich am Ende der Taktraten angekommen sind. Früher gab es die "MHz - Schlachten", der Marketingabteilungen, heute spielt die Taktrate eher eine untergeordnete Rolle, weil sie stagniert. Wenn Du heute die Leistung einer CPU steigern möchtest, geht das nur über mehr Kerne, die parallel arbeiten können. Vorausgesetzt die Software macht das mit ;)
(siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Mooresches_Gesetz )
Den Weg ist man bei den GPUs deutlich früher gegangen, weil dort spezialisierte Berechnungen gemacht werden mussten, die sich gut parallelisieren lassen.
16.09.2014
Xantiva 2,3k 2 9

Stelle deine Grafikkarte-Frage jetzt!