| 

.NET C# Java Javascript Exception

7
Stehe vor der Entscheidung eine Datenbank-App. zu entwickeln, auf die über einen Browser zugegriffen werden soll und die ausschliesslich im Intranet betrieben wird.
Nebenbei muss die App noch über Sockets mit verschiedenen Maschinen kommunizieren. Die Wahl des Browsers bzw. ob bestimmte Plug-ins geladen werden müssen ist kein Problem.

Nun stehe ich vor der Frage, welche Technologie am besten eingesetzt werden soll.
Grundsätzlich waren meine ersten Versuche mit Silverlight recht vielversprechend. Es stört mich aber, dass alles auf dem Client läuft und auf die Datenbank nur über die Web-Services zugriffen werden muss. Auch die aktuelle Diskussion über den Fortbestand von SL hat mich etwas verunsichert.
Bei ASP.NET liegt mein grösstes Problem an den nicht vorhandenen HTML-Kenntnissen. Eigentlich möchte ich möglichst wenig mit den klassischen Web-Techniken zu tun haben.

Wer hat schon Erfahrung und kann mir eine Empfehlung gehen.
Es ist mir bekannt, dass ein ähnlicher Thread bereits existiert. Er ist aber möglicherweise bereits veraltet.

Besten Dank.
22.02.2013
Ruhdi 31 3
Ich frage mich, warum die Anwendung überhaupt im Browser laufen muss? Wäre in Deinem Fall eine "klassische" Client-Server-Lösung nicht besser geeignet?

Ich bin zwar nicht in der .NET-Welt zuhause, aber ich bin mir sicher, dass Silverlight früher oder später eingestellt wird. Dafür ist es einfach zu wenig verbreitet und HTML5 eine zu starke Konkurrenz.

Die Sache mit Browser-Plugins würde ich mir sehr gut überlegen. Ich kenne Fälle, da muss noch IE6 eingesetzt werden, weil die Anwendung irgendwelche ActiveX-Erweiterungen braucht, die nicht weiterentwickelt werden (können).
phg 22.02.2013
3 Antworten
3
Mir scheint, dass es im ersten Schritt unerheblich ist, ob Du Silverlight oder ASP.NET MVC einsetzt.
Du solltest die Architektur so aufsetzen, dass die BL auf dem Server liegt, inkl. der Zugriffe auf andere Maschinen.
Dann hast Du einen relativ schlanken Client, den Du auf Silverlight oder ASP.NET aufsetzen könntest.
Ja, Silverlight ist offiziell tot, wird aber noch bis 2021 unterstützt. Bei all den Diskussionen zu Silverlight und ASP.NET wird IMO nie berücksichtigt, dass Anwendungen mit ASP.NET sicherlich auch in den nächsten Jahren permanent Anpassungen unterworfen sind.
Und mit XAML/C# könnte in den nächsten Jahren auch eine Alternative zu Silverlight heranwachsen.
Wenn man auf einen schlanken Client setzt, ist der Aufwand die Clienttechnologie irgendwann wechseln zu müssen (Silverlight, ASP.NET MVC, XAML/C#, HMTL5/JS) nicht so aufwändig.
25.02.2013
judgy 3,0k 1 1 8
judgy 3,0k 1 1 8
+1, also eigentlich stimme ich dir zu, vor allem bei was den schlanken Client angeht. Nur ist es i.d.R. schwerer zu kommunizieren, warum man "plötzlich" einen kompletten Anwendungsteil wegwerfen und neu programmieren muss, statt nur "ein paar" Anpassungen vorzunehmen.
Zumindest unter dem Aspekt, dass für Silverlight nur geringfügig mehr Wissen verfügbar ist (so habe ich das zumindest verstanden) als für die andere(n) Option(en).
phg 26.02.2013
@phg: Wenn ich es richtig verstanden habe, so ging es hier um eine Neuentwicklung und nicht darum, eine existierende Anwendung umzubauen.
Silverlight und XAML/C# sind recht ähnlich, hingegen ASP.NET oder HTML5 total verschieden.Ich selbst plädiere zur Zeit firmenintern für Silverlight, auch wenn die Zukunft ungewiss ist.Aber niemand kennt zur Zeit die Zukunft. MSFT veröffentlich selbst keine Roadmaps.Sinnvoll bleibt allein der Ansatz,den Client schlank zu halten.Natürlich sind die Technologien selbst unterschiedlich,aber wenn sich eine Richtung herauskristalisiert,kann man auch noch reagieren
judgy 27.02.2013
@judgy Ich meinte mit den Anpassungen die Pflege der neuen Anwendung.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei Änderungen, die der normale Anwender nicht direkt als Verbesserung sieht, immer wieder die Frage gestellt wird, warum man das ändern muss und warum man das nicht von Anfang an anders gemacht hat.
Wenn man mit SL viel Erfahrung hat, dann ist das ein gutes Argument für SL, weil die Entwicklung schneller gehen wird. Wenn man sich in beides erst mal einarbeiten muss, würde ich etwas einsetzen das (wahrscheinlich) zukunftssicherer ist.
phg 28.02.2013
@phg: Was ist denn wahrscheinlich zukunftssicher? Silverlight wird nicht weiter entwickelt, wird nur/jedoch ein paar Jahre unterstützt. XAML/C# läuft nur unter Windows8/WinRT. HTML5/JS wird hoch gehandelt, wird aber von den meisten Entwicklern und Firmen nur als Mittel zum Zweck gesehen, aber programmiertechnisch als Rückschritt. Bleibt ASP.NET MVC. Aber ist dies eine zukunftssichere Sache?
Zur Zeit bin ich mir da nicht sicher, aber in der Tat zur Zeit von allen Optionen die Beste.
judgy 28.02.2013
Ich denke wenn man in der IT von Zukunft spricht, sollte man einen Zeitrahmen von ca. 5 bis 10 Jahren im Auge haben. Alleine ein Blick von heute zurück auf 2003 zeigt das sich extrem viel verändert hat, keine iPhones, Android... generell Smartphones, keine Tabletts, den Mobile Markt gab es damals einfach nicht. .Net war in den Anfängen und eine Prognose für 2023 wagt wohl nur Gartner... In der Zwischenzeit ist schon die 4/5 Smartphone/Tablet Generation heraussen... Die Entwicklung geht rasend schnell voran.
cybere 28.02.2013
Oder ein Blick noch weiter zurück in die 90er Jahre des letzten Jahrhunderts: DOS, Win 3.11, Win 95/98, Linux, Java, Internet, Handy. Aus heutiger sicht befand man sich Anfang der 90er Jahre in der IT-Steinzeit, Ende der 90er Jahre schauts schon ganz anders aus. Btw stehe ich vor dem gleichen Problem nicht zu wissen auf welche Technologie ich zukünftig setzen soll. Mich wunderts auch nicht, dass MS ein wenig auf dem Schlauch steht und nicht wirklich weiß wie es weiter geht (keine schöne Aussicht für Entwickler die auf MS setzen).
cybere 28.02.2013
@cybere: Das ist alles richtig. Aber dass MS auf dem Schlauch steht, hat mit dem Richtungsstreit der Entscheidungsträger von MS und mit deren Fehlplanung zu tun, die viele, viele Jahre zurückliegt. Als Beispiel sei die Fehlplanung des WP7 auf Basis von Silverlight genannt. Wenn man bei MS nicht solange auf Windows Mobile und Windows CE gesetzt hätte, sondern viel früher ein schlankes mobiles OS entwickelt hätte, hätte man viele Ressourcen sparen können.
Die Folge ist, dass sich MSFT nun nach Apple und Google richten muss und dem mobilen Zug hinterherhecheln muss. Schade für uns NET Entwickler
judgy 01.03.2013
@judgy Wenn das Userinterface im Browser laufen soll, dann würde ich HTML mit CSS (und JS) als recht Zukunftssicher betrachten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Browser in den nächsten 20 Jahren verschwinden.
Serverseitig sieht die Sache anders aus, auch wenn diese Welt nicht so schnelllebig ist. Aber auch hier sollte ASP.NET noch mindestens 10 Jahre Support bekommen. Im Gegensatz zu SL ist es weit verbreitet und so lange sich das nicht drastisch ändert wird MS keinen Grund haben ASP.NET nicht weiterzuführen. Man wird aber regelmäßig auf neuere Versionen des Frameworks migrieren müssen.
phg 04.03.2013
2
Auch wenn es in Moment kein Thema zu sein scheint, bedenke bitte das Silverlight nicht auf einem Tablet läuft (Win 8 Tablets außen vor). Könnte in der der Zukunft eine Rolle spielen.
23.02.2013
Jaksa 4,0k 2 8
0
Das Ganze soll eine Lagerverwaltungssoftware werden und es hätte schon einen gewissen Scharm, wenn man von jedem Browser darauf zugreifen könnte. Aktuell ist es in der Tat eine Client-Server-App (Delphi). Es muss eben auf jeder Arbeitstation die Client-App aufgespielt werden. Außerdem gefällt mir die Aktualisierung nicht. Da alles über die DB läuft, ist die Aktualisierung auf den anderen Clients träge, weil die Daten teilweise gepollt werden müssen. Deshalb stelle mir eben eine Server-App vor, auf der alles läuft und die Clients eben mit dem Browser die Daten sehen. Somit müsste eigentlich ASP.NET eher die richtige Technologie sein. Damit kenne ich mich nun leider nicht aus.
Da ich viele Jahre C++ und Delphi programmiert habe, würde SL mir besser liegen.
23.02.2013
Ruhdi 31 3
1
Wenn ich dich richtig verstehe, tendierst du gefühlsmäßig zu SL, weil da weniger neues auf dich zukommt und vom Kopf her eher zu ASP.NET.

Schau dir doch mal ASP.NET MVC an, z.B. http://www.asp.net/mvc/tutorials/mvc-4/getting-started-with-aspnet-mvc4/intro-to-aspnet-mvc-4
Das bisschen HTML, was du in deinem konkreten Fall brauchst, kannst du dir an einem halben Tag beibringen oder du lernst es so nebenbei.

Btw. Verwende für Kommentare Bitte den "Kommentieren"-Link am Ende der Frage/Antwort statt einer Antwort. Das macht die Diskussion nachvollziehbarer.
phg 23.02.2013

Stelle deine .net-Frage jetzt!
TOP TECHNOLOGIES CONSULTING GmbH