| 

.NET C# Java Javascript Exception

4
Mit dem Windows Phone 8 werden neben den herkömmlichen Silverlight-kompatiblen Anwendungen auch die neuen Metro-Style-Apps unterstützt, die ihrerseits auf der Windows Runtime (WinRT) basieren. Ich nehme an, Metro-Style-Anwendungen sind generell die Zukunft und Silverlight-Anwendungen werden nur während einer kurzen Umstiegsphase weiterhin berücksichtigt. Das würde bedeuten, dass man sich im Rahmen der Anwendungsentwicklung frühzeitig umstellen muss. Macht es Sinn, neue Anwendungen noch für Silverlight zu entwickeln? Oder wie bekommt man neue Silverlight-Anwendungen hin, die einfach auf den Metro-Style umgestellt werden können? Schön wäre es, wenn Microsoft ein wechselseitiges Konvertierungstool verfügbar machen würde.
01.07.2012
mcriscolo 21 2
1 Antwort
0
Willst Du denn nur noch Metro Style Apps entwickeln? Auch für den Desktop?
Und willst Du nur noch für Windows 8 und nicht mehr für Windows 7 entwickeln?

Wenn Du nur für mobile Windows Devices entwickeln willst, also für Windows Phone 8 und Windows Surface/tablet, dann spricht nichts dagegen nur noch mit WinRT zu entwickeln. Dann aber solltest Du überlegen, ob Du Dich nicht gleich in HTML5/JS einarbeitest und damit nebenbei auch Anwendungen für iOS und Android entwickelst.
Ich bezweifel an, dass der Markt für WP8/Tablet gleich in die Höhe gehen wird.

Wenn Du aber weiterhin Anwendungen für den Desktop Bereich entwickeln willst, auch für Windows 7, so spricht nichts gegen Silverlight/WPF.

Silverlight und WinRT(XAML/C#) sehen zwar ähnlich aus, aber XAML/C# ist noch meilenweit von der Funktionalität von Silverlight entfernt. MVVM ist derzeitig nicht möglich.

Wenn Du Anwendungen für WP7 mit Silverlight for WP 7 entwickelt hast, würde ich mit der Migration nach WinRT warten.Ich nehme an, dass Silverlight for WP noch 2 Jahre für das WP8 unterstützt wird, solange sollte IMHO man warten, bis man weiss, wie sich WinRT entwickelt.

Warum sollten Sie ein Konvertierungstool anbieten? Warum haben Sie nicht von Anfang mehr auf Kompatibilität geachtet?
03.07.2012
judgy 3,0k 1 1 8
Das stimmt so nicht, man kann schon ganz gut MVVM entwickeln, zwar fehlen Behaviors, aber das war es auch schon fast.

In der Tat fragt man sich aber warum es nun 4! verschiedene XAML Technologien gibt: WPF, Silverlight, Silverlight für Windows Phone und WinRT. Ich arbeite just4fun mit WinRT und es fühlt sich noch ein bisschen wie ein Silverlight 2.0 an, wichtige Funktionen fehlen. Trotzdem kann man schon sehr gut einfach Apps bauen.
sebastianstehle 03.07.2012
Tja, es fehlen Behaviours. Daran hängt aber fast alles, um Microsofts halbgares Binding halbwegs vernünftig für MVVM ready zu machen. Der Umweg über Dependency Properties hilft auch nur halb. Oder wie erstellst Du EventToCommand Bindings. Oder nimm die neue Bing Maps Implementierung. Dort wurde alle Bindings komplett entfernt. *Aus Performancegründen* wie es heißt. Legacy Entwicklung wird bei WinRT gross geschrieben.
Ja, genau WinRT fühlt sich an wie Silverlight 2.
Gute Anwendungsentwicklung sieht anders aus.
judgy 03.07.2012
2
Ich sehe das nicht so eng. MVVM geht auch ohne Behaviors. Hast halt Code im Code Behind, aber Hauptsache ist, dass du das VM testen kannst. Und trotz Einschränkungen finde ich es deutlich besser als Objective C. Ist also Jammern auf hohem Niveau.
sebastianstehle 04.07.2012
Code in CodeBehind heisst View und Logik werden gemischt heisst kein SoC heisst kein MVVM. Wenn alle Logik im CodeBehind steckt ist recht wenig in der VM zu testen..
Interessant wie Du für Windows Devices mit Object C entwickelst ;-)
Als Cross-Plattform Entwickler für mobile Devices sollte man als Windows Entwickler eh auf WinRT(HTML5/JS) setzen, aber das ist ein anderes Thema.
judgy 04.07.2012
2
Ich meinte:Du kannst das, was du mit Behaviors/Trigger gemacht hättest auch im Code Behind machen. Dann hast du deine Anwendungslogik immer noch in einem eigenen testbaren VM. Ob du jetzt Trigger in XAML definierst oder manuell auf Events bindest spielt ja kaum eine Rollen. Wie es mit Bing Maps aussieht kann ich aber nicht sagen.

Natürlich enwickel ich nicht für Win8 mit ObjC, aber mir macht es jetzt schon deutlich mehr Spaß mit Xaml/C# für Win8 zu entwickeln als mit ObjC für iOS. Trotzdem empfinde ich WinRT auch als unnötig eingeschränkt, besonders weil alles ja schonmal entwickelt wurde.
sebastianstehle 04.07.2012

Stelle deine .net-Frage jetzt!
TOP TECHNOLOGIES CONSULTING GmbH