| 

.NET C# Java Javascript Exception

0
Ich habe die letzten Monate an einem Seam Projekt gearbeitet und damit die Vorzüge von Application Context, Hibernate Anbindung, JSF (teils schon 2.0), Web Beans, ausgereiftes Navigationskonzept, Seam Rechtemanagement... kennen gelernt. Nun zu meiner Frage: Warum ist Spring so wesentlich weiter verbreitet? Bzw. Was kann Spring besser oder schlechter? Wann nehme ich Spring und wann Seam?
Der ursprüngliche Grund "The XML Hell" kann wohl nicht mehr gelten...

P.S. "Meine Entwickler können nun mal Spring" ist sicher eine Antwort, reicht mir aber nicht. :D
08.09.2009
Harry 120 1 2 4
2 Antworten
1
Das Kernthema meiner Diplomarbeit war JBoss Seam. Das ganze ist jetzt zwei Jahre her. Zu jener Zeit entwickelte sich Seam gerade zu einer ernsthaften Alternative im damals schon Spring gepraegten application framework Umfeld. Also eine moegliche Antwort auf deine Frage warum es weiter verbreitet ist: es war einfach frueher da und hat sich eher etabliert als Seam. Dass diese Verbreitung noch beschleunigt wurde haengt sicher auch mit den Unmengen an Publikationen zu Spring zusammen welche die zu Seam moechte ich sagen deutlich uebertreffen.
Soviel zur Verbreitung. Nun arbeite ich schon ueber ein Jahr mit Spring, anfangs ausschliesslich mit Spring Security und irgendwann dann mit dem ganzen Framework. Das hat sicher anfangs ein wenig weh getan, von Seam kommend, aber letztlich wurde Spring wesentlich eher von meinen Kollegen bzw. unserem CTO akzeptiert als Seam es jemals waere. Was sicher wieder mit der Verbreitung zusammenhaengt...
Zusammenfassend wuerde ich Seam als moderner und "eleganter" beschreiben, Spring als einfacher und mittlerweile wieder maechtiger.

meine 2 cents
08.09.2009
Kalle 21 2 3
sehr schön! da hat jemand Erfahrung. Nur, was macht Seam moderner und eleganter und Spring einfacherer und mächtiger... :-) evtl. hat jemand auch einen Link o.ä.
Harry 08.09.2009

Stelle deine Java-Frage jetzt!