| 

.NET C# Java Javascript Exception

1
Hallo zusammen
Wie fast alle 'Verwaltungen' wurde auch hier bemerkt, dass Windows XP nicht mehr supported wird. Nun rollen wir Win7(64) und Win8.1(64) aus.
Wir haben hier eine 32Bit Java Anwendung, die über ODBC an eine OracleDB verbunden ist. Funktionen, wo viele DB Abragen drin sind, haben auf XP 2 Sek benötigten benötigt, auf Win7 sind es nun 5 Sek, auf Win 8.1 schon 12 Sek :(
Es sind jeweils die aktuellen 32 Bit Treiber installiert. Einen Switch hab ich testweise gegen einen 1GB Switch getauscht. Getestet hab ich mit einem i3 4GB und einem i7 8GB. Die Laufzeit ist immer gleich schlecht. ODBC muss über eine DNS Datei konfiguriert sein. Hat einer eine Idee, wie ich das Teil schneller bekomme? Optimale DNS Einstellung oder sowas.

Grüsse
Martin
News:
09.12.2014
Martin Frank 1 1
Update: nächster Versuch mit Win8.1(32). Nun ist alles so schnell wie unter XP.
Martin Frank 09.12.2014
3 Antworten
0
Baut das Programm immer wieder eine neue Verbindung auf, oder bleibt sie nach dem ersten Connect erhalten? Ich hatte mal ein ähnliches Problem, dass sich durch das Offen halten der Verbindung vermeiden ließ... Allerdings muss man dann den Zustand der Verbindung prüfen und das kann je nach Sprache/Bibliotheken etwas problematisch sein.
13.12.2014
SHubertus 10 4
Hi, da es eine Fremdsoftware ist, kann ich es nicht sagen. Meine Tests mit Win8.1(32) schlugen am Ende auch fehl. Nachdem alle Updates drauf waren, war das Programm wieder langsam Nun versuche ich im Moment heraus zu finden, welches Update Ärger macht. Hoffentlich ist es kein 'super wichtiges'
Martin Frank 15.12.2014
Das erinnert mich an das SChannel-Update, welches anfangs ein ähnliches Problem beim SQL Server verursacht hat:
http://www.heise.de/security/meldung/Microsofts-SChannel-Fix-wird-zum-Problem-Patch-2459375.html

Viel Erfolg beim Suchen!
SHubertus 15.12.2014
Ja, daran hatte ich auch direkt gedacht, aber der Patch ist es (leider) nicht ... ich suche noch
Martin Frank 16.12.2014
0
Bitte diesen Post löschen!
15.12.2014
SHubertus 10 4
0
Problem gelöst!! Es war der Intel-Grafikkartentreiber. Egal welche Version, er machte den Ärger. Nun laufen die Maschinen mit dem 'Standard Basic Microsoft Treiber' und alles funzt wie es soll.
Das Schlimme an der Sache ist, dass ich letzte Woche schon so eine Vorahnung hatte und den neuesten Treiber installiert habe. Gefühlt lief alles ein wenig schneller, wenn die Maus nicht über dem Programm verweilte (also lieber auf einem freien Bereich auf dem Desktop).
Naja, egal .. jetzt kann Weihnachten kommen

Dennoch danke für euer Nachdenken ^^
16.12.2014
Martin Frank 1 1

Stelle deine Windows-Frage jetzt!