| 

.NET C# Java Javascript Exception

4
Hallo Zusammen,

suche derzeit nach einer Möglichkeit die Namen von Geräten (nicht nur Desktops und Notebooks) in einem Netzwerk zu ermitteln. Liste aller verfügbaren IP-Adressen habe ich schon.
Lösungen aus dem Bereich System.Net.Dns oder WMI helfen nicht weiter, da die DNS-Namen sich vom Gerätenamen unterscheiden können. Andere Geräte (sagen wir mal einen BluRay Player) wird man wohl auch nicht per WMI finden.

Wäre für einen hilfreichen Tipp sehr dankbar!

Gruß
HowieD
11.02.2014
HowieD 41 1 2
6 Antworten
1
Ich lehne mich aus dem Fenster und sage: geht nicht.
Was Deiner Anforderung am nächsten kommt, wäre wohl SNMP. Ich bezweifle aber, dass alle Geräte in Deinem Netzwerk damit umgehen können.
Wenn Du mal erläutern würdest was genau Du vor hast, könnte ich mir paar Gedanken dazu machen.
12.02.2014
Jaksa 4,0k 2 8
ich lehne mich mal aus dem Fenster und sage: das muss gehen! Im Windows Explorer funktioniert es - ergo muss es ja irgendetwas geben. Aber SNMP hört sich interessant an.
HowieD 13.02.2014
Nöö. Es gibt genug Geräte die sich in meinem Netz tümmeln und wovon Windows nichts weiss und auch nicht in der Explorer darstellen kann
Jaksa 14.02.2014
1
Wenn du etwas genauer sagen würdest, was du vor hast, dann könnten wir dir eventuell genauer sagen wonach du suchst ;)

Aufgrund deiner sehr allgemeinen Frage werfe ich jetzt einfach mal eine (sortierte) Liste in den Raum:

1. UPnP (verwendet auch der Windows Explorer, heißt aber noch lange nicht, dass das auch dein BlueRay-Player unterstützt)
2. Bonjour (Muss der BlueRay-Player auch nicht können)
3. SNMP, wie es Jaksa schon vorgeschlagen hat (Wird der BlueRay-Player wohl nicht können)
4 bis (n-1). Beliebige weiter Techniken/Protokolle (Viiv/DLNA/DHWG/WMI...)
n. Portscanner
(n+1). Eine Liste von MAC-Adressen für bereits bekannte Geräte und deren Namen. (Ist eher das Gegenteil von auto discovery)

Für jede IP-Adresse auf deiner Liste werden dann die Punkte 1 bis n abgearbeitet und es wird abgebrochen, sobald das Gerät identifiziert ist.

Der Portscanner ist eher verzweifeltest Raten statt echtes erkennen (zumindest wenn der Hersteller des Netzwerkgerätes irgendwas richtig gemacht hat ;) )
13.02.2014
phg 1,6k 4
0
Wenn ich dich richtig verstanden habe, ist es wohl recht einfach...

Der Befehl: "nbtstat -a [ipadresse]" gibt dir den Rechnernamen und den Domainnamen zurück.
12.02.2014
DerPunk 1,2k 1 7
Nicht auf alle Geräte anwendbar: Nbtstat is a diagnostic tool for NetBIOS over TCP/IP. It is included in several versions of Microsoft Windows. Its primary design is to help troubleshoot NetBIOS name resolution problems.

Jaksa 12.02.2014
Achs... Das is natürlich doof :/
DerPunk 12.02.2014
Denn bleibt wohl nurnoch alles zu Pingen (ping -a [ip]) und zu hoffen, dass das Gerät seinen Namen verrät... ne andere Möglichkeit seh ich nicht...
DerPunk 13.02.2014
Leider hast Du mich nicht richtig verstanden. Es geht nicht um Rechner sondern allerlei Netzwerkgeräte. Von daher ist nbtstat keine Hilfe.
HowieD 13.02.2014
Leider hast Du DNS nicht verstanden. DNS funktioniert mit allen IP Geräten, nicht nur mit Rechnern
Jaksa 14.02.2014
0
Netzwerkmonitoringprogramme könne das ja auch.
Mit welchen Protokollen arbeiten die?
13.02.2014
HowieD 41 1 2
Die Guten: mit allen
Jaksa 14.02.2014
0
Wenn ich gewusst hätte wonach ich suche, hätte ich auch schon spezifischer gefragt.
1. Nun, da ich eher mit multimedialen Geräten arbeite sieht es eher nach UPnP aus.
2. Bonjour ist eher aus der Apple Ecke, da aber viele Geräte auch AirPlay können vielleicht auch nicht uninteressant.
3. Warum sollten die Geräte nicht SNMP können?

Nun im Grunde möchte ich eine ähnliche Liste wie im Windows Explorer darstellen (s. Bild).
http://code-soft.de/images/network.jpg
Wie man sehen kann sind hier unterschiedlichste Gerätetype vertreten (Fernseher jetzt nicht sichtbar), deren Name wie hier vom Gerät auszulesen werden soll.

Hoffe das ist jetzt etwas genauer.
13.02.2014
HowieD 41 1 2
1
Der Explorer zeigt ja auch nicht alle Geräte an, sondern nur die, die son konfiguriert sind, dass sie ihre Informationen preisgeben. Sonst hast du da auch keine Chance... Und Windows (Zumindest XP) macht das über UPnP.
DerPunk 14.02.2014
Zu 3. SNMP ist eher für große Netzwerke gedacht. Die Unterstützung dafür muss auf dem Netzwerk-Gerät mit entsprechend großem Aufwand implementiert werden. Ich glaube nicht, dass Geräte die für ein Heimnetzwerk gedacht sind SNMP unterstützen, einfach weil die Zielgruppe damit zu 99.998% nichts anfangen kann.

Dein Screenshot schaut für mich aus wie UPnP + WINS/NetBIOS
phg 14.02.2014
Seid mir nicht böse, aber Windows XP habe ich jetzt nun nicht mehr wirklich auf dem Radar.
Was wären den empfehlenswerte Bibliotheken für UPnP bzw. WINS/NetBIOS?
HowieD 16.02.2014
0
OK. Hier noch mal die richtige Frage:
gibt es empfehlenswerte Implementierungen zu UPnP und/oder WINS/NetBIOS?
18.02.2014
HowieD 41 1 2

Stelle deine Netzwerk-Frage jetzt!