| 

.NET C# Java Javascript Exception

2
Für die Definition von Layouts verwendet Android bekanntlich XML-Dokumente mit dem vorgegebenen Schema http://schemas.android.com/apk/res/android. Alternativ dazu können Layout-Elemente auch direkt zur Laufzeit als View- und View-Gruppen-Objekte gebildet werden. Worin liegen die Vorteile, wenn mit in XML deklarierten UI-Elementen gearbeitet wird?
23.11.2011
raghujosh 11 2
1 Antwort
0
Der Vorteil ist, dass du die GUI deklarativ erstellen kannst. Du brauchst dafür keine Programmierkenntnisse und das kann dann ein entsprechender GUI-Experte machen. Außerdem gibt es graphische GUI-Designer (z.B. Eclipse), die entsprechende XML-Dateien für Android erzeugen können. Die XML-Dateien sind häufig auch einfacher lesbar und verständlicher als entsprechender Code.

Schwierig wirds immer dann, wenn du die GUI dynamisch generieren willst. Etwa pro Option einen Button, du weißt aber gar nicht zum Compile-Zeitpunkt, wie viele Optionen es dann wirklich gibt. Hier kann man aber auch einen hybriden Ansatz fahren: Statische Elemente per XML deklarieren, dynamische Elemente später hineinkodieren.
24.11.2011
carlptr 777 1 8

Stelle deine Mobile-Frage jetzt!