| 

.NET C# Java Javascript Exception

3
Ich bin Einsteiger und möchte Java lernen. Nun habe ich mir Eclipse und Netbeans mal angesehen und wurde von der Funktionsvielvallt erschlagen. Da brauche ich ja länger, den Umgang mit der IDE zu lernen als die Grundlagen von Java. Gibt es keine einfache, kompakte und übersichtliche Java-IDE als Alternative?
19.11.2011
rover 275 1 2 4
5 Antworten
0
Hallo,

also ich habe in Java eigentlich immer Eclipse verwendet.
Aber in der Uni zum Lernen von Java wurden wir dazu gedrängt das BlueJ zu verwenden.
http://www.bluej.org/
Damit konnte ich mich nicht so recht anfreunden da ich schon damals mit Eclipse Erfahrung hatte, aber schau es dir einfach mal an.

Oder du nimmst dir direkt das Notepad, dann hast du keine überladene GUI ;)

Grüße
19.11.2011
michlG 1,7k 1 5
0
Hier ist eine Anleitung, wie man java mit notepad++ entwickeln kann. Ich nutze den Editor selbst (allerdings nicht für die Java-Entwicklung) und bin begeistert :)
19.11.2011
puls200 3,8k 7
0
Ich find die beste IDE für Java ist Netbeans. Hier bekommst du es auch sogar in Deutsch wenn du es magst :)

http://netbeans.org/downloads/index.html
19.11.2011
Superbyte 11 2
0
Hallo,

Einen ganz einfacher Java Editor in Deutsch, der gleichzeitig den Code im UML Format - also als Klassendiagramm anzeigt, gibt es bei Heise zum Gratis-Download. Zum Lernen von Java ist das ideal!!

http://www.heise.de/software/download/java_editor/61374

Doku im Wiki: http://javaeditor.org/index.php?title=Main_Page

Ein größeres Projekt würde ich damit aber nicht beginnen - da empfehle ich lieber Eclipse oder Netbeans. Wichtig ist zum Anfang auch die richtige Literatur. Wer noch nie vorher objekt-orientiert programmiert hat und sich mit Klassen und Objekten schwer tut, dem empfehle ich JAVA von Kopf bis Fuss aus dem OReily Verlag. Liest sich wie ein Comic - unterhaltsam und lehrreich zugleich.
20.11.2011
mobidat 63 1 7
0
Mit Netbeans habe ich noch nicht gearbeitet, aber dass Dich bei Eclipse die Funktionsvielfalt erschlägt, kann ich gut verstehen. Mich ärgert bei dieser IDE auch immer wieder, dass sich dort niemand um Benutzerführung zu kümmern scheint. Bildschirmhohe Kontextmenüs sind da z.B. leider eher die Regel als die Ausnahme.

Für den Fall, dass Du gerne erst mal ganz elementar anfangen möchtest, findest Du in den anderen Antworten schon gute Tipps. Früher oder später (und wahrscheinlich eher früher) wirst Du aber den Komfort und den Produktivitätsgewinn durch eine "große" IDE zu schätzen lernen. Ich finde auch, dass es bei Java eigentlich zum Beherrschen der Plattform dazugehört, auch mit einer IDE umgehen zu können, und am besten lernst Du das "by doing" von Anfang an. Es muss aber nicht Eclipse sein. Auf Netbeans bist Du selbst schon gestoßen, und ich kann Dir noch die (kostenlose) Community-Edition von IntelliJ empfehlen. Die finde ich deutlich aufgeräumter und intuitiver zu bedienen als Eclipse. Probier's vielleicht einfach mal, und versuche, Dich auf die Funktionen zu konzentrieren, die Du am Anfang brauchst, und dann Schritt für Schritt die anderen auszuprobieren.
21.11.2011
Matthias Hlawatsch 13,2k 4 9

Stelle deine Java-Frage jetzt!