| 

.NET C# Java Javascript Exception

2
Hi zusammen,

ich entwickle gerade eine Client/Server Anwendung. Zum Datenaustausch verwende ich SOAP (JAX-WS). Auf dem Client verwende ich eine Klasse namens "LocalTransaction". Auf dem Server existiert eine "RemoteTransaction"-Klasse. Ein Großteil der Funktionalitäten von "LocalTransaction" und "RemoteTransaction" können gleich implementiert werden.

Jetzt zu meiner Frage:
Wie würdet Ihr die Projekte, z.B. in Netbeans oder Eclipse, aufsetzen? Bisher habe ich immer 3 Projekte erstellt (app-client, app-server, app-lib). app-client und app-server sind von app-lib abhängig. In app-lib habe ich dann eine abstrakte Klasse erstellt, von der die "RemoteTransaction" und die "LocalTransaction" erben. Mir kommt diese Lösung aber etwas umständlich vor, da so in app-lib nur eine Klasse liegt.

Viele Grüße
cowabunga! :)
News:
09.09.2009
cowabunga1984 78 1 5
2 Antworten
1
Wenn diese eine Klasse das einzige ist, was du in beiden Applikationen duplizierst, kannst du dich mal echt glücklich schätzen. :)

Prinzipiell ist der Ansatz aber genau das, was ich auch machen würde. Dadurch, dass Server- und Client-Applikation ja zusammen gehören und die meisten Funktionen im Client auch ihre Pendants im Server haben, wird sich im Laufe der Zeit noch viel mehr als diese eine Klasse in app-lib ansammeln.
10.09.2009
Bombe 219 1 4
0
Die Begriffe Client und Transaktion passen so zusammen wie Katze und Temperatur... Schichtentrennung ist hier das Stichwort. Ein Client (Kunde) hat dem Server niemals zu sagen, wie er Transaktionen handhaben soll. Wenn Schichtentrennung kein Thema ist, dann ignoriere diese Antwort. Wenn Du Schichtentrennung haben möchtest, dann lasse die Klasse "LocalTransaction" aus dem Client verschwinden.
06.05.2011
oopexpert 455 1 8

Stelle deine Java-Frage jetzt!