| 

.NET C# Java Javascript Exception

3
Manch einer kennt vielleicht von früher noch Server Side Includes. Und der eine oder andere erinnert sich vielleicht noch an den HTML-Editor phase5, der ein ganz ähnliches Konzept unterstützt hat, nur zur Entwicklungs- / Build-Zeit, also am (Entwickler-) Client. Man konnte damit also bestimmte wiederkehrende Elemente (http://de.wikipedia.org/wiki/Server_Side_Includes ) einer Website in eigene Snippet-Dateien auslagern, in die einzelnen Seiten an passender Stelle einfügen und bei Änderungen mit einem Klick alles aktualisieren. Auf den Server kamen die fertig zusammengesetzten Seiten, und auch lokal hatte man alles schon fertig auf der Platte liegen, konnte also die Seiten einfach direkt im Browser öffnen.

Weil ich das ganz praktisch fand für eine kleine Website, für die jeglicher serverseitiger Aufwand übertrieben gewesen wäre, und weil ich nicht länger mit phase5 arbeiten wollte, habe ich mir vor einigen Jahren selbst mal ein kleines Tool geschrieben, das solche "Client Side Includes" ermöglicht.

Damals lag es für mich nahe, das Tool als Ant-Task anzulegen. Das finde ich mittlerweile selbst etwas unhandlich, und evtl. will ich die Pflege der Seiten auch mal aus der Hand geben an jemanden, der von Ant keine Ahnung haben muß. Bevor ich mich an ein Update mache, frage ich nun hier: gibt es irgendwo schon ein Tool mit vergleichbarer Funktionalität? Vielleicht sogar als Visual-Studio- oder Notepad++-Plugin?
08.01.2013
Matthias Hlawatsch 13,2k 4 9
2 Antworten
0
So wirklich was Fertiges wird es wohl nicht geben oder ist mir zumindest nicht bekannt. Eventuell lässt sich das irgendwie auch in VisualStudio mittels Snippets oder T4 (soll es auch für andere IDEs/Editoren geben) bewerkstelligen.
09.02.2013
Stelzi79 44 1
0
Hmm also brauchst du einen Pre-Processor für Web-Seiten? Einen Skript, die du nach jede Änderung manuel anrufen musst?

Fertigen Zeug kenne ich nicht, es sollte ganz trivial mit Bash+GnuUtils zu schreiben sein, aber es gibt ein Grund warum gibt's keine 10-Tausend implementierungen in Netz.

Für solche Dinge nutzt man einfach keinen statischen HTML, sondern dynamischen (PHP z.B.). Für kleine Webseiten ist normallerweise PHP die erste Lösung. Gibt es ein Grund, warum du kein PHP nutzen willst/kannst? Praktisch jede WWW-Hosting hat auch PHP.

Ändern brauchst du fast nichts, nur ein PHP-Tag mit include.
23.04.2013
lechlukasz 11 3
Ich zitiere mal: "... und auch lokal hatte man alles schon fertig auf der Platte liegen, konnte also die Seiten einfach direkt im Browser öffnen."
Mit PHP bräuchte er XAMPP oder vergleichbar.
Xantiva 23.04.2013
Genau so ist es. Ich will den Kram lokal testen können, bevor ich ihn auf den Server schiebe, und ich will mir dafür keine PHP-Entwicklungsumgebung installieren müssen.
Im übrigen geht es mir einfach gegen den Strich, vom Server immer wieder die gleichen Seiten zusammenbasteln zu lassen. Das Ergebnis steht zur Deploy-Zeit fest, das muss nicht für jeden Request neu gemacht werden. Aber das ist sicher auch ein wenig Geschmackssache.
Matthias Hlawatsch 23.04.2013

Stelle deine Html-Frage jetzt!