| 

.NET C# Java Javascript Exception

3
Angeblich soll es von Microsoft ein neues Entwicklungstool für das Windows Phone mit dem Namen App Studio geben, das derzeit als Beta vorliegt und als Web-Anwendung bereitgestellt wird. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich lohnt, sich damit zu befassen. Wer hat diese Beta bereits im Einsatz und weiß, wie Anwendungen entwickelt werden und wo die Unterschiede zu Visual Studio liegen (z.B. welche Programmiersprachen werden unterstützt, wie werden Oberflächen gestaltet, eignet sich das Tool für den kommerziellen Einsatz, welche Vorlagen gibt es, wie ist die Handhabung, wo liegen die Vorteile gegenüber VS)?
News:
08.08.2013
Franzi 115 6
4 Antworten
1
Man kann die Beta nur testen, wenn man einen Invitation Key hat.
Ich habe bei Microsoft einen Key angefragt, aber noch keine Antwort erhalten.

Prinzipiell ist es eine nette Idee, einfache Apps zu erzeugen. Es stellt sich natürlich die Frage, ob es nicht bereits genügend *einfache* Apps in den Windows Stores gibt.
08.08.2013
judgy 3,0k 1 1 8
Ich habe ebenfalls einen Invitation Code angefordert. Mal sehen, ob und wann es eine Rückmeldung gibt. Aber danke für diesen Hinweis.
Franzi 09.08.2013
@Franzi, sag mal Bescheid, falls Du eine Antwort (Invitation Code) bekommst.
judgy 09.08.2013
Habe lediglich eine Mail erhalten, das meine Anfrage bearbeitet wird. Das ging ziemlich schnell. Darin stand auch, das ich mit einer Antwort innerhalb der nächsten 24 Stunden rechnen kann. Die sind allerdings bereits überschritten. Aber das liegt vielleicht am Wochenende. Die erste Mail von MS kam am Freitagnachmittag.
Franzi 11.08.2013
Ich habe den Invitation Code gestern Abend erhalten :-). Einschließlich dem Wochenende hat es also 5 Tage gedauert.
Franzi 15.08.2013
1
Ich denke, dass AppStudio ein Versuch von Microsoft ist, den App-Store zu füllen. Die Anzahl Apps im Windows App-Store ist ja noch recht bescheiden. Nachdem was ich über das Tool gelesen habe, kann man sich seine App einfach zusammenklicken. Das verführt mit Sicherheit auch Leute, die nicht viel Ahnung von Softwareentwicklung haben, dazu Apps zu entwickeln. Ob das der Qualität dient, wage ich zu bezweifeln. Man sieht es ja auch an den App-Stores von Apple und Google. Da gibt es hunderttausende von Apps und mindestens 95% davon sind entweder von zweifelhaftem Nutzen oder nicht zu gebrauchen.
09.08.2013
luedi 2,2k 1 9
1
Ich habe mir das App Studio nun einmal genauer angesehen.
(@Franzi: Fordere den Invitation Code noch einmal an. Du bekommst den Code dann als Autoreply. Wir waren neulich wohl zu schnell. Der Autoreply Dienst war da scheinbar noch nicht aktiviert)

Bei der Web Anwendung kann man aus mehreren Template (Firmenpräsentation, Produktpräsentation, Familienalbum und anderen einfachen Dingen) auswählen, mehrere Sektionen/Rubriken definieren und mit statischen Daten füllen. Anschließend kann man die App veröffentlichen. Mehr als 1-2 Stunden braucht man da sicherlich nicht.

Die Idee ist ganz nett, aber nicht mehr als diese Webseiten Generatoren, die es zu Hauf im Netz gibt.
Die Intention von MSFT kann es mit dieser Anwendung nur sein, Masse zu erzeugen, nicht Qualität. Wir werden von vielen Skript Kiddies also Apps wie FamilienAlbumMüller, FamilienAlbumRichter, etc. immer im selben Design in nächster Zeit sehen.

Das Problem mit den Windows Store/Phone Anwendungen ist doch aber gerade, (was wir hier ja auch festgestellt haben), dass es keine qualitativ hoch wertigen Apps gibt. In der Masse an dummen Anwendungen findet man sich im Store zur Zeit ja nicht zurecht. Nokia wird dies nicht gefallen.

Im Urlaub in den Bergen habe ich einen holländischen Security Manager von Microsoft (!) kennengelernt, dessen Sohn an Diabetis leidet. Er beklagte, dass es noch keine App für Windows Phone oder Tablet gäbe, um die Nahrungsaufnahme des Jungen zu verwalten.
Dies wäre eine sinnvolle Idee für eine App.

Eine Anwendung wie das App Studio als Alternative zum Visual Studio halte ich trotzdem für einen guten Anfang, aber sie muss über einen stupiden Generator hinausgehen. Sonst erzeugt die Anwendung nur Müll, was niemanden außer den Skript Kiddies nützt.

Aber ich ahne schon, wie das App Studio in den nächsten Wochen vermarktet werden wird: *In den ersten 4 Wochen wurden mit dem App Studio bereits über 50.000 tolle Apps erzeugt. Starten auch Sie noch heute als App Entwickler durch*.
11.08.2013
judgy 3,0k 1 1 8
Habe den Code mittlerweile erhalten und musste ihn nicht erneut anfordern.
Franzi 15.08.2013
0
Entschuldigt bitte meine Unwissenheit, gibt's da nicht schon eine App dafür: App Studio?
Finde vor allem auf dem vorletztem Slide die Schreibweise für "Beispiele Viewer" sehr innovativ (Hat hier ein Übersetzungsbot zugeschlagen?)
09.08.2013
Jaksa 4,0k 2 8
Das von Dir genannte Programm hat einen anderen Herausgeber. Das von mir genannte Programm ist von Microsoft.
Franzi 09.08.2013
App Studio scheint mehr eine Art Buch zu sein. Ein gute PDF Buch ist übersichtlicher.
judgy 09.08.2013
Kenne beide nicht, den Namen hatte ich nur schon mal geshen gehabt, daher so ein Déjà-vu Effekt. Finde ich aber schon merkwürdig, dass MS einen Namen verwendet, den es im gleichen Zusammenhang schon gibt.
Jaksa 09.08.2013
Hehe, als wenn MS je schaut, welche Namen es schon gibt ... Metro, SkyDrive ;-)
judgy 09.08.2013
stimmt auch wieder
Jaksa 09.08.2013

Stelle deine Mobile-Frage jetzt!