| 

.NET C# Java Javascript Exception

Was ist codekicker.news?

codekicker.news will Softwareentwickler mit Neuigkeiten versorgen, die auch tatsächlich Informationsgehalt für euch enthalten. Das heißt, dass hier Informationen zu neuen Tools, Frameworks und Versionen zu finden sein werden. Aber auch Erkenntnisse und best-practices, die Blog-Autoren veröffentlicht haben, fließen in codekicker.news ein.

Technisch gesehen handelt es sich bei codekicker.news um einen News-Aggregator, der speziell die Informationsinteressen von Softwareentwicklern bedienen soll. Im News-Stream befinden sich redaktionelle News von Partnerseiten wie der web-developer, der mobile-developer und der dotnetpro und die Blogposts von Autoren, die sich an codekicker.news beteiligen und damit Ihre Blogposts stärker verbreiten wollen.

Die Leser auf codekicker.news haben die Möglichkeit, News-Meldungen zu bewerten und damit die Reihenfolge der News zu beeinflussen. So haben auch weniger bekannte Autoren die Möglichkeit, viele Leser zu finden: Wir lernen, welche Autoren gern gelesen werden, und bevorzugen deren Artikel in der Sortierung.

Warum sollte ich meine Blogposts auf codekicker.news zur Verfügung stellen?

  • Du machst Deine Blogposts einer großen Leserschaft zugänglich.
  • Du gibst den Lesern die Möglichkeit, Deine Blogposts positiv zu bewerten.
  • Mehr potentielle Follower auf Twitter durch Angabe des Twitter-Namens: Deine Tweets laufen in der Sidebar durch.
  • Kleiner Aufwand, große Chance.
  • Deine Posts stehen neben denen von weiteren bekannten Bloggern.

Wie kann ich bei codekicker.news mitmachen?

Blog-Autoren, die an codekicker.news teilnehmen wollen, müssen Ihren Blog einmalig anmelden. Dieser wird nach einer inhaltlichen Prüfung freigeschaltet. Voraussetzung für eine Aufnahme ist, dass Themen behandelt werden, die für Softwareentwickler relevant sind. Deine Artikel befinden sich in bester Gesellschaft, denn codekicker.news wird keine irrelevanten, geringwertigen oder anstößigen Artikel zulassen. Leser können sich sicher sein, auf codekicker.news nur relevante Inhalte vorzufinden.
Bewerben Sie sich jetzt mit ihrem Blog zum Thema IT oder Softwareentwicklung!

Welche Einstellungen sind empfohlen?

Wir empfehlen dir, einen RSS-Feed mit Volltext (ungekürzt) zur Verfügung zu stellen. Leser bevorzugen Volltext und werden daher Artikel mit Volltext besser bewerten. Durch positive Bewertungen verbessert sich die Position deiner Posts auf der Startseite. Solltest Du dennoch keinen Volltext bei uns wünschen, kannst Du eine entsprechende Option wählen und wir kürzen deinen Text automatisch.

Außerdem sollte dein RSS-Feed Tags enthalten, damit wir deine Artikel richtig einsortieren können.

Holt codekicker.news Blogposts ohne zu fragen von den Websites der Autoren?

Nein. Wir nehmen Blogposts ausschließlich auf Wunsch des Autors auf.

Kann ich meine Blogposts bei codekicker.news wieder abmelden?

Ja, das geht jederzeit. Diese Option befindet sich auf der eigenen Profilseite. Deine Blogposts werden dann sofort nicht mehr von codekicker.news veröffentlicht.

Gehen die Rechte an meinen Blogposts an codekicker.news über?

Ein klares Nein. Die Rechte bleiben beim Rechteinhaber, also Dir. Du kannst weiterhin über deine Blogposts verfügen und uns auch jederzeit die Erlaubnis zur Veröffentlichung entziehen. codekicker.news listet die Posts nur in seinem Stream und stellt sie dar. Wir verweisen überall prominent auf den ursprünglichen Autor und verlinken direkt auf deinen Blogpost sowie auf deine Startseite. codekicker.news ist nur die Bühne für deine Artikel - und Du bist der Darsteller.

Werden nur deutschsprachige Blogposts bei codekicker.news veröffentlicht?

Wir sind bestrebt, deutschsprachige Inhalte für deutschsprachige Entwickler zu fördern. Manche Posts sind jedoch nur auf Englisch erhältlich und werden sicher auch auf codekicker.news erscheinen.

Muss ich für die Veröffentlichung Geld bezahlen?

Nein. codekicker.news ist kostenlos.

Was ist mit Bildern und Listings? Kann codekicker.news die auch berücksichtigen?

Auch Bilder und Code-Listings importieren wir aus deinem RSS-Feed. Deine Blogposts bleiben somit vollständig erhalten.